SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Hier ist Platz für Tauschspiele, bitte die Regeln jeweils im Eröffnungspost deutlich machen.
Benutzeravatar
engineerwife
Beiträge: 36295
Registriert: 7. Feb 2011, 14:21
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von engineerwife » 6. Apr 2021, 13:39

astra hat geschrieben:
6. Apr 2021, 11:22
Sehr schön. :D Liebe LeseLaune, liest du bitte die 22. "Wenn Martha tanzt" von Tom Saller für mich.

Meine Liste kommt erst später, wir müssen jetzt erstmal frühstücken. (Psst engi, du kannst natürlich gerne ablösen. ;) :lol: )
Ach schau an, das Buch hätte ich auch gehabt ... können wir ja mal irgendwann gemeinsam lesen ;)

Und ... wollte ich dich ablösen? Womit denn? :o :shock: :?
ich lese: Drei Sommer & Romanowa
ich höre: Grandhotel & Funkenflug & Kolyma
Warteschleife: Tunnelspiel & Marienfehn & Kind & Sommertochter ...

astra
Beiträge: 1843
Registriert: 25. Feb 2013, 12:08
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von astra » 6. Apr 2021, 14:30

engineerwife hat geschrieben:
6. Apr 2021, 13:39
astra hat geschrieben:
6. Apr 2021, 11:22
Sehr schön. :D Liebe LeseLaune, liest du bitte die 22. "Wenn Martha tanzt" von Tom Saller für mich.

Meine Liste kommt erst später, wir müssen jetzt erstmal frühstücken. (Psst engi, du kannst natürlich gerne ablösen. ;) :lol: )
Ach schau an, das Buch hätte ich auch gehabt ... können wir ja mal irgendwann gemeinsam lesen ;)

Und ... wollte ich dich ablösen? Womit denn? :o :shock: :?
Oh ja, sehr gerne.

Du hast mal Interesse an der 43 geäußert. Ich habe aber damit nicht fest gerechnet, dass du ablöst oder so. Fühl dich also bitte auf keinen Fall verpflichtet!

Benutzeravatar
engineerwife
Beiträge: 36295
Registriert: 7. Feb 2011, 14:21
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von engineerwife » 6. Apr 2021, 14:52

astra hat geschrieben:
6. Apr 2021, 14:30
engineerwife hat geschrieben:
6. Apr 2021, 13:39
astra hat geschrieben:
6. Apr 2021, 11:22
Sehr schön. :D Liebe LeseLaune, liest du bitte die 22. "Wenn Martha tanzt" von Tom Saller für mich.

Meine Liste kommt erst später, wir müssen jetzt erstmal frühstücken. (Psst engi, du kannst natürlich gerne ablösen. ;) :lol: )
Ach schau an, das Buch hätte ich auch gehabt ... können wir ja mal irgendwann gemeinsam lesen ;)

Und ... wollte ich dich ablösen? Womit denn? :o :shock: :?
Oh ja, sehr gerne.

Du hast mal Interesse an der 43 geäußert. Ich habe aber damit nicht fest gerechnet, dass du ablöst oder so. Fühl dich also bitte auf keinen Fall verpflichtet!
Ja, stimmt, da war was ... na mal sehen, ich würde auf jeden Fall für den Notfall bereit stehen und die Martha trage ich mal in die Mein SUB dein SUB Liste mit ein, damit wir das nicht vergessen :)
ich lese: Drei Sommer & Romanowa
ich höre: Grandhotel & Funkenflug & Kolyma
Warteschleife: Tunnelspiel & Marienfehn & Kind & Sommertochter ...

Benutzeravatar
knuffeltrine
Beiträge: 3720
Registriert: 13. Feb 2013, 20:25
Wohnort: Kürten
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von knuffeltrine » 6. Apr 2021, 15:43

LeseLaune hat geschrieben:
6. Apr 2021, 10:51
astra hat geschrieben:
6. Apr 2021, 09:31
Gute Pläne sollte man in die Tat umsetzen! :mrgreen: :lol:
Na, dann machen wir das doch :D

Liebe knuffeltrine, liest Du bitte "Die Fotografin" für mich?
Aber sehr gerne doch :D
Ich lese: Triumph des Himmels, TB
Mein SUB bei lovelybooks steht immer zum Stöbern bereit: http://www.lovelybooks.de/bibliothek/knuffeltrine/alle/

astra
Beiträge: 1843
Registriert: 25. Feb 2013, 12:08
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von astra » 7. Apr 2021, 15:12

1, 3, 32, 36 sind ganz, ganz neu

Rote Bücher sind ganz neu in der Liste.

astra ist die Nr. 1761.


1. Carla Berling: Königstöchter TB, Leseknick im Buchrücken
Mitten in der beschaulichen Provinz kommt eine alte Dame auf grausame Weise ums Leben. Schnell findet Reporterin Ira Wittekind heraus, dass ihr Schicksal eng verknüpft war mit drei anderen Bewohnerinnen der Seniorenstiftung Morgenstern. Als Ira sie befragen will, benehmen sich alle drei äußerst merkwürdig. Ira wühlt in der Vergangenheit und deckt Stück für Stück eine lang zurückliegende Tragödie auf, die bis heute nachwirkt. Dann passiert ein zweiter Mord. Und schließlich ein dritter ...

2. Penelope Fitzgerald: Ein Hausboot auf der Themse
TB, ein kleiner schwarzer Fleck auf dem oberen Buchschnitt
Auf den Hausbooten in Battersea am Ufer der Themse hat sich eine bunte Truppe zusammengefunden. Gemeinsam genießt man das freie Leben auf dem Wasser, gemeinsam kämpft man gegen undichte Boote und chronischen Geldmangel. Humorvoll und mit leiser Melancholie erzählt Penelope Fitzgerald vom Leben am Wasser, von Liebe und Verlust und von Menschen auf der Suche nach dem kleinen Glück.

3. Kathryn Stockett: Gute Geister
TB, der Buchschnitt ist voll mit kleinen gelben Flecken, Buchrücken leicht rund gelesen. Bitte nur für das Paket
Mississippi, 1962: Die junge Skeeter wünscht sich nur eins: Sie will weg aus dem engen Jackson und als Journalistin in New York leben. Um etwas zu verändern, verbündet sie sich mit zwei schwarzen Dienstmädchen: Aibileen zieht die Kinder ihrer Arbeitgeber auf – das Tafelsilber darf sie aber nicht berühren. Und Minny ist auf der Suche nach einer neuen Stelle. Sie ist bekannt für ihre Kochkünste, aber sie ist auch gefürchtet: Denn Minny trägt das Herz auf der Zunge. Gemeinsam beschließen die drei Frauen, gegen die Konventionen ihrer Zeit zu verstoßen und etwas zu wagen. Denn sie alle haben das Gefühl zu ersticken und wollen etwas verändern – in ihrer Stadt und in ihrem eigenen Leben.

4. Daniel Kehlmann: Ruhm. Ein Roman in neun Geschichten TB, guter Zustand
Ein Schriftsteller mit der unheilvollen Neigung, Menschen, die ihm nahestehen, zu Literatur zu machen, ein verwirrter Internetblogger, ein Abteilungsleiter mit Doppelleben, ein berühmter Schauspieler, der lieber unbekannt wäre, eine alte Dame auf der Reise in den Tod: Ihre Wege kreuzen sich in einem Geflecht von Episoden zwischen Wirklichkeit und Schein. Ein Spiegelkabinett voll unvorhersehbarer Wendungen

5. Morten Ramsland: Hundsköpfe
TB, sehr guter Zustand
Trunkenbolde, Schmuggler, Raffzähne: Seine Verwandtschaft kann man sich nicht aussuchen. Als Großmutter Bjørk ein letztes Mal die in alle Winde verstreuten Verwandten um sich versammeln möchte, kehrt Asger Eriksson nach Dänemark zurück. Ehe er sich versieht, wird er zum Erzähler einer vor unerhörten, komischen wie tragischen Ereignissen überschäumenden Familiensaga, bevölkert von bunten Gestalten.
Da ist Großvater Askild, Schiffsingenieur, Schmuggler und talentloser Freizeitmaler, der seine Familie mit trotziger Strenge zu beherrschen versucht. Bjørk, die unermüdliche Anekdotensammlerin mit einer Schwäche für Konservendosen voll "frischer Luft aus Bergen". Asgers Vater Niels, genannt Segelohr, der endlose Kolonien von Ungeheuern an die Wände zeichnet und mit seinen enorm großen Ohren unglaubliche Dinge hören kann. Und schließlich Asger selbst, den seit seiner Kindheit eine furchtbare Angst vor der Kellertreppe quält: Unten im Dunkeln, da lauert der Hundskopf, "und der ist sehr gefährlich."

6. Ulrike Schweikert: Das Jahr der Verschwörer
TB, Buchschnitt etwas nachgedunkelt
Schwäbisch Hall im Frühjahr des Jahres 1450. Durch ihre Salzquelle ist die freie Reichsstadt zu beeindruckendem Wohlstand und Ansehen gekommen - und doch häufen sich in letzter Zeit beunruhigende Vorfälle: Ein Junker wird ermordet, ein junger Flößer ertrinkt und die Bettelkinder der Stadt scheinen spurlos zu verschwinden. Quasi über Nacht wird auch Jos, der junge Knecht eines angesehenen Salzsieders, in die rätselhaften Verbrechen verwickelt.
Die Spuren führen ihn ins nahe gelegene Kloster Gnadental, dem wesentliche Anteile an der Salzquelle gehören ...

7. Simon Scarrow: Im Auftrag des Adlers TB, Leseknick im Buchrücken, auf der ersten Seite steht mit Kuli eine 2 geschrieben
Die Invasion Britanniens hat begonnen! Zenturio Macro und sein Optio Cato führen die Zweite Legion gegen den schlimmsten Feind, mit dem es die römische Armee je zu tun hatte: Die keltischen Barbarenhorden sind wild, grausam und beinahe übermenschlich tapfer. Und als ob das noch nicht schlimm genug wäre, müssen sich Cato und Macro auch noch gegen einen skrupellosen Feind aus den eigenen Reihen wehren: Der verräterische Tribun Vitellius hat seinen beiden Widersachen nämliche blutige Rache geschworen ...

8. Carlos Maria Dominguez: Das Papierhaus HC, Ecken leicht angestoßen
Als die junge Literaturprofessorin Bluma Lennon die Straße überquert, wird sie, in einen Gedichtband Emily Dickinsons vertieft, von einem Auto erfasst und ist auf der Stelle tot. Ihren Lehrstuhl in Cambridge übernimmt ein junger Kollege, den mit Bluma nicht nur die Liebe zur Literatur verband, sondern ebenfalls eine turbulente Liaison. Eines Tages erhält er ein ramponiertes Buch mit einer Widmung seiner ehemaligen Geliebten, und verstört bricht er auf, einer Spur zu folgen, die ihn um die halbe Welt führt. Dabei wird er unversehens in eine Welt geheimer Bibliotheken und mysteriöser Leser hineingezogen.

9. Niccolo Ammaniti: Anna HC, sehr guter Zustand
In einem verwüsteten Sizilien macht sich ein mutiges dreizehnjähriges Mädchen auf, seinen entführten kleinen Bruder zu finden. Durch verbrannte Felder, geheimnisvolle Wälder und verlassene Städte, die sich die Natur langsam zurückerobert, bleibt Anna nichts als ein Handbuch, das ihre Mutter ihr hinterlassen hat. Darin deren Anweisungen, wie sie in dieser gefährlichen Welt überleben kann. Doch schnell lernt Anna, dass die alten Regeln nicht mehr gelten und sie neue erfinden muss, wenn sie sich und ihren kleinen Bruder retten will.

10. Maria Cecilia Barbetta: Änderungsschneiderei Los Milagros
TB, Leseknicke im Buchrücken, Ecken etwas angestoßen
Nichts ist mehr, wie es war, als die schöne Analía Morán in der Änderungsschneiderei Los Milagros in Buenos Aires auftaucht und in das Leben der jungen Schneiderin Mariana Nalo tritt: Während sie Analías Hochzeitskleid ändert, scheint Mariana immer tiefer in das Leben der anderen einzudringen, das ihr fremd und merkwürdig vertraut ist …

11. Tahar ben Jelloun: Der blinde Engel. Roman der Mafia
TB, Buchschnitt vergilbt
Zusammen mit seinem italienischen Übersetzer Egi Volterrani reiste Tahar Ben Jelloun zwei Monate lang durch Süditalien auf den Spuren der Mafia und der Camorra in Neapel und der Ndrangheta in Kalabrien. Sie sprachen mit den Menschen auf der Straße, lasen Prozeßakten und die regionalen Zeitungen. Tag für Tag erlebten sie die Camorra als allgegenwärtig und spürten die Angst, die von den idyllischen Fassaden der Dörfer nur oberflächlich kaschiert wird. Seine Eindrücke hat Ben Jelloun in fünfzehn Erzählungen eingefangen.

12. Gerd Rübenstrunk: Das Wörterbuch des Viktor Vau TB, auf dem Buchschnitt sind ein paar kleine hellgrau Flecken
Europa in naher Zukunft:
Eine machtbesessene Oligarchie. Anarchistische Bombenwerfer.
Rivalisierende Geheimdienste. Söldner und Serienkiller. Afrikanische Warlords.
Und eine Raumkapsel unbekannter Herkunft …
Alle sind sie über unsichtbare Fäden verbunden mit dem Privatgelehrten Viktor Vau, der eine perfekte Sprache entwickelt hat. Die unabsehbaren Folgen seiner Erfindung zwingen ihn zur Flucht aus seiner geordneten Gelehrtenwelt, denn alle sind auf einmal hinter seinem Wörterbuch her.
Wem kann er noch trauen? Und welches ungeheure Geheimnis steckt in seinen Aufzeichnungen?

13. Inge Barth-Grözinger: Beerensommer. Familiensaga aus dem Schwarzwald TB, Buchrücken rund gelesen mit Leseknicken, Ecken leicht angestoßen BITTE NUR FÜR DAS PAKET!
Mit einem Schlag ist nichts mehr, wie es war. Friedrichs Familie hat alles verloren und muss nun in die Stadtmühle ziehen, zu den Ärmsten der Armen. Der einzige Lichtblick ist Johannes, der Junge mit den merkwürdig hellen Augen. Schon bald verbindet die beiden eine enge Freundschaft, die jedoch im Laufe der Jahre in erbitterte Feindschaft umschlagen soll …

14. Nuala O'Faolain: Nur nicht unsichtbar werden. Ein irisches Leben
TB, Leseknicke im Buchrücken, Buchschnitt ist auf der Oberseite etwas nachgedunkelt, ansonsten guter Zustand
Nuala O'Faolain rebelliert gegen ein Leben, wie es im erzkatholischen Irland für Frauen vorgesehen ist: Heirat, Kinder und männliche Gewalt. Sie sucht immer wieder Zuflucht in Affären und im Alkohol. Doch dann trifft sie Nell und entdeckt mit ihr zusammen eine andere Welt.

15. Kenzaburô Ôe: Der kluge Regenbaum
TB, ME, Ratscher auf der Rückseite, Buchschnitt nachgedunkelt
Vier poetische Parabeln von Menschen in einer Welt, in deren scheinbare Rationalität jederzeit Irrationales, ja Gespenstisches einbrechen kann. Die Figuren geraten in dramatische Grenzsituationen, werden konfrontiert mit Entwurzelung oder Schuld. Um sich als Menschen zu finden und zu behaupten, müssen sie Extremes erfahren und wagen.

16. Roberto Saviano: Gomorrha
HC, guter gebrauchter Zustand
Die süditalienische Camorra mischt mit im internationalen Drogenhandel, verschiebt riesige Mengen Giftmülls in Italien, macht gewaltige Geschäfte mit der Herstellung billiger wie hochwertiger Textilien, hat praktisch das Monopol auf den Handel mit Zement und Geschäftsbeziehungen, die bis nach Deutschland, Schottland oder China reichen. Auf ihr Konto gehen jedes Jahr Hunderte von Toten.
Der junge Journalist Roberto Saviano stammt selbst aus Neapel. Er hat unter Einsatz seines Lebens vor Ort recherchiert, Beweise geliefert und ein brillantes Buch geschrieben, das dem Leser den Atem nimmt. Die Macht der Camorra wie anderer Verbrecherorganisationen stützt sich auf Schweigen. Saviano hat diesem Schweigen die Macht des Wortes entgegengestellt. Damit hat er sich auch tödlicher Gefahr ausgesetzt, lebt seitdem an geheimen Orten und begibt sich nur unter dem Schutz von Bodyguards in die Öffentlichkeit.

17. Dörte Hansen: Altes Land TB, sehr guter Zustand
Das »Polackenkind« ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem großen, kalten Bauernhaus und kann trotzdem nicht davon lassen. Bis sechzig Jahre später plötzlich ihre Nichte Anne vor der Tür steht. Sie ist mit ihrem kleinen Sohn aus Hamburg-Ottensen geflüchtet, wo ehrgeizige Vollwert-Eltern ihre Kinder wie Preispokale durch die Straßen tragen – und wo Annes Mann eine andere liebt.

18. Karen Miller: Königsmacher
TB, Buchschnitt ist etwas nachgedunkelt. Bitte nur für das Paket!
Asher ist nur der Sohn eines einfachen Fischers. Doch durch Mut und Tatkraft gewinnt er die Freundschaft von Prinz Gar – und gerät unverhofft in ein Netz aus Intrigen am königlichen Hof: Es ist die Bestimmung der Könige von Lur, den magischen Wall gegen die Dämonen aufrechtzuerhalten. Und Prinz Gar, der als Einziger in seiner Familie keine Magie wirken kann, wird den Thron niemals besteigen dürfen. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Ein schwarzer Magier ermordet die gesamte Herrscherfamilie. Bis auf Prinz Gar, den letzten Erben der Königswürde. Und plötzlich muss Asher, der Sohn eines Fischers, sich fragen, was er zu riskieren bereit ist – für die Freundschaft eines Prinzen …

19. Elsa Osorio: Im Himmel Tango
HC, ungelesen, kleine brauner Strich auf dem unteren Buchschnitt
Die junge Pariserin Ana Lasalle tanzt mit derselben Leidenschaft Tango, mit der sie das Land verachtet, aus dem er kommt. Jahrelang war ihr Vater während der argentinischen Militärdiktatur inhaftiert, von seiner Familie verstoßen. Kaum vorstellbar deshalb für Ana, daß es unter ihren verhaßten Vorfahren Tangotänzer gegeben haben soll, wie der attraktive Argentinier Luis behauptet.
Der Gedanke läßt sie nicht mehr los, und sie stimmt Luis’ Vorschlag zu, an einem Film über den Tango mitzuarbeiten. Anas Recherchen führen sie ans Ende des 19. Jahrhunderts: Hunderttausende Einwanderer suchen in Buenos Aires ihr Glück – und tanzen Tango. Ein Greuel für den Großgrundbesitzer César Lasalle, denn dieser zügellose Tanz droht die althergebrachten Gesellschaftsformen auf den Kopf zu stellen. Aber der Siegeszug des Tangos läßt sich nicht aufhalten; aus den dunklen Salons der Bordelle tritt er hinaus auf die großen Tanzflächen, und es sind besonders die Frauen der Familie Lasalle, die allen Konventionen zum Trotz seinen sinnlichen Versprechungen folgen.
Für die Dreharbeiten reist Ana im Dezember 2001 in ein Buenos Aires, das im Chaos zu versinken droht – und wo sie endlich Antworten findet.

20. Luca Di Fulvio: Das Mädchen, das den Himmel berührte TB, ME, auf dem unteren Buchschnitt kleine Druckstellen, Bitte nur für das Tauschpaket
Wie wird ein junger Tagedieb, der seine Kindheit in einer Höhle verbrachte, zu einem glühenden Verfechter der Freiheit? Wie wird ein jüdischer Überlebenskünstler zu einem anerkannten Arzt? Und wie wird ein Mädchen mit einem schweren Schicksal zu einer Aufsehen erregenden Modeschöpferin?
Die Antwort liegt in Venedig. Denn dort, im Labyrinth der Gassen und Kanäle der geheimnisvollsten Lagune Europas, zwischen der Pracht San Marcos und dem Elend der Spelunken von Rialto, findet sich das gesamte Panorama des Lebens ...

21. Hauptsache weit weg. Abenteuerliche Frauen-Leben TB, Buchschnitt etwas nachgedunkelt
Diese Sammlung von wahren Geschichten basiert auf Ausschnitten aus (auto-)biographischen Werken, die von der Herausgeberin vorher kurz kommentiert werden. Unter den Protagonistinnen sind auch so bekannte Namen zu finden wie Dian Fossey (Gorillas im Nebel) und Anna Leonowens (Der König und ich). Die Textstellen wurden innerhalb des Buches nach den Gründen für den Auszug aus dem Alltagsleben sortiert, so gibt es vier Großkapitel: Geschichten von Ethnologinnen, die die Ureinwohner Australiens, Südamerikas und Afrikas beobachteten, die Erlebnisse von Tier- und Insektenforscherinnen, ein Kapitel über Frauen, die fern der Heimat ihrem Beruf nachgingen und zuletzt drei Frauen, die aus persönlichen Gründen ihr Zuhause verlassen haben.

22. Erik Durschmied: Als die Römer im Regen standen. Der Einfluss des Wetters auf den Lauf der Geschichte TB, Buchschnitt nachgedunkelt, Ecken und Kanten etwas angestoßen
Über das Wetter redet jeder, das Wetter interessiert jeden - und dennoch wird es oft unterschätzt. Oder wussten Sie, dass der Regen eine wesentliche Rolle für die Niederlage der römischen Legionen gegen Arminius spielte? Und das ein sommerlicher Platzregen die Anhänger Robespierres von einer Kundgebung in Paris verscheuchte - und der Alleingelassene dann von seinen Gegnern verhaftet und am nächsten Tag hingerichtet wurde? Der BBC-Reporter hat diese und andere geschichtliche Ereignisse mit den damaligen Wetterbedingungne verglichen und Erstaunliches entdeckt...

23. Peter Cawdron: Habitat TB, Buchrücken mit Leseknicken und leicht schief gelesen
Die Menschheit hat ihren Fuß auf den Mars gesetzt. Die neue Habitatsiedlung „Endeavor“ wird als Triumph des menschlichen Forscherdrangs gefeiert. Einhundertzwanzig Wissenschaftler, Techniker und Astronauten arbeiten hier. Sie sind auf alle Eventualitäten vorbereitet – nur nicht darauf, dass plötzlich die Funksignale von der Erde verstummen. Gefangen auf dem Mars, können die Kolonisten über die Katastrophe, die auf ihrem Heimatplaneten passiert sein mag, nur rätseln. Und hoffen, dass sie hier überleben …

24. Elina Halttunen: Alles gut auf der Insel
TB, Buchschnitt leicht nachgedunkelt, auf dem unteren Buchschnitt sind ein paar kleine dunkle Flecken.
Als die 50-jährige Maria nach Jahren in die Villa ihrer Großeltern auf der Insel Månvik zurückkehrt, werden Erinnerungen an ihre Kindheit wach: Oma im zitronengelben Badeanzug, Bootsausflüge mit Opa, unbeschwerte Tage in der Sonne. Doch warum ist Oma aufs Meer hinausgeschwommen und nie zurückgekehrt? Und weshalb sind Marias Eltern ihrer Tochter ein Leben lang ferngeblieben?

25. Alexander McCall Smith: Ein Krokodil für Mma Ramotswe (1. Fall) TB, Leseknicke im Buchrücken, Schnitt nachgedunkelt
Mma Ramotswe ist eine vollschlanke Dame Ende 30, die nach dem Tod ihres Vaters einen ungewöhnlichen Entschluss fasst -- sie eröffnet eine Privatdetektei, die erste und einzige in ganz Botswana, die von einer Frau geführt wird.
Normalerweise sind ihre Fälle eher von kleinerem Format: Es sind einfache Leute, die an ihre Tür klopfen und sie bitten, einen verschwundenen Ehemann zu finden, einen Versicherungsschwindel aufzudecken oder auch nur herauszufinden, ob die Tochter einen Freund hat. Wirklich ernst wird es, als Mma Ramotswe ergründen soll, ob die Knochen im Zauberkasten eines Medizinmanns von einem entführten Jungen stammen. In die Entführung scheint ein mächtiger Mann aus der Gegend verwickelt, was die Ermittlungen nicht eben erleichtert.

26. Delphine de Vigan: No & ich TB, Leseknick im Buchrücken, Buchschnitt etwas nachgedunkelt
Lou ist hochbegabt und eine Einzelgängerin. Am liebsten beobachtet sie die Menschen um sich herum und stellt dabei gewagte Theorien auf, um das zu verstehen, was tagtäglich mit uns geschieht. Bis sie auf die achtzehnjährige No trifft, die mitten in Paris auf der Straße lebt. No mit den dreckigen Klamotten und dem müden Gesicht. No, die jeden Tag um ein Essen und einen Schlafplatz kämpfenmuss. No, deren Einsamkeit die Welt in Frage stellt. Und Lou stürzt sich in ihr neues Projekt: Sie will No retten – und sich und der Welt beweisen, dass sich alles ändern lässt ...

27. Romain Puértolas: Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea Schrank feststeckte
HC, Buchschnitt ist nachgedunkelt, der Schutzumschlag hat dunkle Abriebspuren
Aya, Fakir und charmanter Hochstapler in Turban und Seide, reist eines Tages aus seinem kleinen indischen Dorf nach Paris. Er möchte dort das Objekt seiner Begierde erstehen: ein brandneues Nagelbett von Ikea. Kaum angekommen und mit nichts als einem falschen Hundert-Euro-Schein in der Tasche, nistet er sich über Nacht in einer Ikea-Filiale ein. Prompt gerät er in einem Schrank auf eine turbulente Reise quer durch Europa, die seinen Blick auf die Welt für immer verändern wird…

28. Ruth Picardie: Es wird mir fehlen, das Leben TB, Buchschnitt ist nachgedunketl, Ecken leicht angestoßen
Die erschütternde Geschichte eines viel zu frühen Abschieds
Die Journalistin Ruth Picardie ist zweiunddreißig, glücklich verheiratet und gerade Mutter von Zwillingen geworden, als sie das Schreckliche erfährt: Brustkrebs. Doch die eigenwillige und kluge junge Frau resigniert nicht, sondern beschreibt ihr letztes Lebensjahr und ihre Krankheit bewusst provozierend und humorvoll, ohne Selbstmitleid und ohne Rührseligkeit.

29. Carmen Korn: Töchter einer neuen Zeit TB, Buchrücken rundgelesen mit Leseknicken, auf dem hintern Buchrücken ist ein ca. 15cm langer brauner Fleck (Kaffee?) Bitte nur für das Paket
Vier Frauen, Zwei Weltkriege, Hundert Jahre Deutschland
Einer neuen – einer friedlichen – Generation auf die Welt helfen, das ist Henny Godhusens Plan, als sie im Frühjahr 1919 die Hebammenausbildung an der Hamburger Frauenklinik Finkenau beginnt. Gerade einmal neunzehn Jahre ist sie alt, doch hinter ihr liegt bereits ein Weltkrieg. Jetzt herrscht endlich Frieden, und Henny verspürt eine große Sehnsucht nach Leben.
Drei Frauen begleiten sie auf ihrem Weg: Ida wohnt in einem der herrschaftlichen Häuser am Hofweg und weiß nicht viel von der Welt jenseits der Beletage. Hennys Kollegin Käthe dagegen stammt aus einfachen Verhältnissen und unterstützt die Kommunisten. Und Lina führt als alleinstehende Lehrerin ein unkonventionelles Leben.

30. William Boyd: Ruhelos TB, ME, eine Buchseite ist umgeknickt, Ecken leicht angestoßen
Was geschieht, wenn sich alles, was man über seine Mutter zu wissen glaubte, plötzlich als Trugbild erweist? In dem langen heißen Sommer 1976 erfährt Ruth Gilmartin die ganze Wahrheit über ihre Mutter Sally: Dass sie Eva Delektorskaja heißt. Dass sie eine russische Emigrantin ist. Dass sie im Krieg als Spionin gearbeitet hat. Und dass ihr Leben bedroht ist. Ans Telefon geht sie nur nach vereinbartem Klingelsignal und das Haus verlässt sie im Rollstuhl, obwohl sie laufen kann. Wie gut können wir einen Menschen kennen?

31. Alissa Walser: Am Anfang war die Nacht Musik
TB, Leseknick im Buchrücken
Wien, 1777. Franz Anton Mesmer, der wohl berühmteste Arzt seiner Zeit, soll das Wunderkind Maria Theresia Paradis heilen, eine blinde Pianistin und Sängerin. Als Maria schließlich wieder zu sehen beginnt, streiken ihre Finger am Piano.

32. Arturo Pérez-Reverte: Das Geheimnis der schwarzen Dame TB, Buchrücken schief gelesen mit Leseknicken, an der Kante zwischen Buchrücken und Cover ist ein ca. 1,5 cm lange Riß, Ecken leicht angestoßen
Die Restauratorin Julia stürzt sich nach einer gescheiterten Beziehung in die Arbeit. Im Madrider Prado soll sie am Gemälde eines flämischen Meisters aus dem 15. Jahrhundert arbeiten; darauf ein in eine Schachpartie versunkener Ritter und sein Herr, im Hintergrund die edle Dame in schwarzem Samt. Schon bald legt Julia eine geheimnisvolle Inschrift frei, die viele Fragen aufwirft. Fragen nach der Liebe und einer fünfhundert Jahre alten Schuld. Und als ihr Ex-Freund plötzlich stirbt, bleibt Julia keine Wahl: Sie muss – auch um sich selbst zu retten – das Geheimnis der schwarzen Dame lösen …

33. Jamal Mahjoub: Der Sternenseher TB, ME, Büchrücken schräg gelesen mit Leseknicken, Ecken angestoßen und leicht angegraut (Note 3)
Algier, Anfang des 17. Jahrhunderts. Raschid al-Kenzy, in Aleppo geborener unehelicher Sohn einer nubischen Sklavin, soll fuer einen Mord buessen, den er nicht begangen hat. Da macht ihm der Dei von Algier ein verlockendes Angebot: Er will ihm das Leben und die Freiheit schenken im Gegenzug fuer eine gefaehrliche Mission. Raschid soll nach Nordeuropa reisen, um ein sagenumwobenes astronomisches Geraet herbeizuschaffen, das sogenannte Teleskop. Eine gefaehrliche Reise beginnt ...

34. Tolkins Erbe: Elfen, Trolle, Weltenschöpfer
TB, ME, Leseknick im Buchrücken, Ecken angestoßen, Bitte nur für das Paket
Mit seinen Epen »Der Herr der Ringe« und »Der Hobbit« verhalf Tolkien der Fantasy zu einem bei spiellosen Siegeszug und inspirierte dabei unzählige Schriftsteller immer wieder aufs Neue. Zwölf Großmeister der Fantasy, Zeitgenossen und Erben Tolkiens, haben zu diesem Band beigetragen. Er enthält phantastische Abenteuer, magische Märchen und skurrile Geschichten von Terry Pratchett, Lord Dunsany, Ursula K. Le Guin, Stephen R. Donaldson, Michael Moorcock, Andrzej Sapkowski und weiteren Kultautoren.

35. Viola Roggenkamp: Familienleben
TB, Buchrücken leicht rund gelesen mit Leseknicken, Buchschnitt ist etwas nachgedunkelt, der unter Buchschnitt hat einen schwarzen Querstrich und einen blauen Fleck, Ecken etwas angestoßen, Zustand eher 3
Hamburg 1967. In einer alten, abbruchreifen Villa im feinen Harvestehude wacht Alma Schiefer liebevoll und unerbittlich über das Leben ihrer Familie. Fania ist 13, ihre zickige Schwester 17. Die Töchter wissen, dass ihre jüdische Mutter nur mit Hilfe des Vaters überlebt hat. Und die Großmutter, auch sie eine Überlebende, hält einmal im Monat mit ihren Freundinnen ein »Theresienstädter Kränzchen« ab.

36. Herbert Dutzler: Letzter Kirtag TB, untere Coverecke ist verknickt, Buchschnitt etwas nachgedunkelt, Buchrücken leicht schräg gelesen
So etwas hatte selbst der Gasperlmaier noch nie gesehen. Dabei ist ihm schon vieles untergekommen, schließlich ist Gasperlmaier seit mehr als zwanzig Jahren Polizist in Altaussee. Aber ein Erstochener am Montag in der Früh im Festzelt vom Altausseer Kirtag, das ist auch für ein gestandenes Mannsbild wie ihn zu viel. Und so trifft er eine falsche Entscheidung, nicht die letzte an diesem Tag, und auch der Tote, der in seinem eigenen Blut im Festzelt hockt, wird nicht das einzige Opfer bleiben


37. Maarten´t Hart: Die Netzflickerin
TB, Buchrücken leicht rundgelesen mit Leseknick, Buchschnitt etwas nachgedunkelt.
Diesmal ist es der Apotheker Roemer Simon Minderhout, der im Mittelpunkt des Geschehens steht und dessen kurze, heftige, um so unvergesslichere Liebe zu der Netzflickerin Hillegonda während der deutschen Besatzungszeit in den Niederlanden. Eine Liebe, die ihn 50 Jahre später auf eine beklemmende Weise einholt...

38. Ferdinand von Schirach: Der Fall Collini
TB, Buchrücken leicht schief gelesen mit Leseknicken, auf dem unteren Buchschnitt ist ein kleiner schwarzer Fleck
Vierunddreißig Jahre hat Fabrizio Collini als Werkzeugmacher bei Mercedes gearbeitet. Unauffällig und unbescholten. Und dann tötet er in einem Berliner Luxushotel einen alten Mann. Grundlos, wie es aussieht. Ein Albtraum für den jungen Anwalt Caspar Leinen, der die Pflichtverteidigung übernimmt: Das Opfer, ein hoch angesehener deutscher Industrieller, ist der Großvater seines besten Freundes. Schlimmer noch, Fabrizio Collini schweigt beharrlich zu seinem Motiv. Leinen beginnt zu recherchieren und stößt auf eine Spur, die ihn mitten hineinführt in ein erschreckendes Kapitel deutscher Justizgeschichte.

39. Elisabeth Büchle: Der Klang des Pianos
HC, Buchrücken schief geslesen, Ecken zum Teil etwas angestoßen
Freiburg 1912: Richard darf einen lukrativen Auftrag ausführen. Als Klavierbauer für die Firma Welte soll der junge Mann ein selbstspielendes Piano auf einem Luxusliner einbauen: der Titanic.In Irland trifft er die bezaubernde Norah, die sein Leben gehörig auf den Kopf stellt. Die Stewardess soll sich um das Wohl der reichen Gäste auf dem Schiff kümmern. Doch mit einer gewagten Rettungsaktion im irischen Hafenviertel schafft sich Norah mächtige Feinde. Als finstere Ganoven hinter ihr her sind, versucht Richard, sie zu beschützen. Und als die Titanic schließlich aus Southampton ausläuft, blicken beide in eine ungewisse Zukunft...

40. Eva Stachniak: Der Winterpalast TB, Buchschnitt nachgedunkelt, untere Ecken des Buchrückens sind etwas angestoßen
Geheime Gänge, verdeckte Türen, dunkle Nischen: Als die Waise Varvara als Dienstmädchen in den Winterpalast kommt, lernt sie schnell, sich ihre Verschwiegenheit und ihren aufmerksamen Blick zunutze zu machen. Keine Intrige, die ihr entginge, kein Getuschel, das ihren Ohren verborgen bliebe. Schnell wird sie zu einer der wichtigsten »Spioninnen« im Palast. Als die junge Sophie von Anhalt-Zerbst – die spätere Katharina die Große – an den Hof kommt und auf dem Weg zur Macht eine Verbündete braucht, wird Varvara ihre engste Vertraute. Schließlich erklimmt Katharina den Zarenthron – aus der unerfahrenen Fremden wird eine der mächtigsten Frauen ihrer Zeit.

41. Lionel Shriver: Wir müssen über Kevin reden
TB, ME, Buchschnitt ist nachgedunkelt
Kurz vor seinem sechzehnten Geburtstag richtet Kevin in der Schule ein Blutbad an. Innerhalb weniger Stunden ist das Leben seiner Familie nicht mehr, wie es war. – Lionel Shriver erzählt aus der Sicht einer Mutter, die sich auf schmerzhafte und ehrliche Weise mit Schuld und Verantwortung, mit Liebe und Verlust auseinandersetzt. Hätte sie ihr Kind mehr lieben sollen? Hätte sie das Unglück verhindern können?

42. Jenny Erpenbeck: Gehen, Ging, Gegangen HC, Buchrücken etwas schief gelesen, Schutzumschlag vor allem oben angestoßen, der hintere Buchdeckel hat oben eine Scharte
Wie erträgt man das Vergehen der Zeit, wenn man zur Untätigkeit gezwungen ist? Wie geht man um mit dem Verlust derer, die man geliebt hat? Wer trägt das Erbe weiter? Richard, emeritierter Professor, kommt durch die zufällige Begegnung mit den Asylsuchenden auf dem Oranienplatz auf die Idee, die Antworten auf seine Fragen dort zu suchen, wo sonst niemand sie sucht: bei jenen jungen Flüchtlingen aus Afrika, die in Berlin gestrandet und seit Jahren zum Warten verurteilt sind. Und plötzlich schaut diese Welt ihn an, den Bewohner des alten Europas, und weiß womöglich besser als er selbst, wer er eigentlich ist.

43. Knud Romer: Wer blinzelt hat Angst vor dem Tod
TB, Buchschnitt ziemlich nachgedunkelt, Ecken leicht angestoßen
Im dänischen Nykøbing ist der Zweite Weltkrieg in den sechziger Jahren noch lange nicht vorbei: Ein »deutsches Schwein« ist Knud für seine Mitschüler, wegen seiner Lederhosen, der Pausenbrote und vor allem wegen seiner geliebten Mutter, die aus Deutschland stammt. Daß ihr erster Verlobter als Mitglied der »Roten Kapelle« von den Nazis hingerichtet wurde, das interessiert die Einwohner der Kleinstadt herzlich wenig.

44. Charlotte Lyne: Die Glocken von Vineta
TB, Leseknick im Buchrücken, obere rechte Coverecke hat einen Knick, Buchschnitt zum Teil nachgedunkelt
Vineta im 12. Jahrhundert. In der florierenden Stadt wachsen die Zwillinge Warti und Bole als Söhne eines vermögenden Bernsteinhändlers auf. Doch während Warti als der Ältere der beiden ein reiches Erbe antritt, muss sich sein jüngerer Bruder Bole als Fischhändler über Wasser halten. Die Rivalität zwischen den beiden eskaliert, als sie sich in dieselbe Frau verlieben. Verzweifelt schlägt Bole sich auf die Seite der verfeindeten Dänen – der Hass zwischen den Brüdern wird zum Kampf um Leben um Tod für ganz Vineta.

45. Jaennette Walls: Ein ungezähmtes Leben
TB, Buchschnitt teilweise ziemlich nachgedunkelt
»Hoffe das Beste und rechne mit dem Schlimmsten!« Das ist der Rat, den Lily Casey von ihrem Vater mit auf den Weg bekommt. Jeannette Walls, die mit ihren Kindheitserinnerungen in »Schloss aus Glas« die Leser weltweit begeisterte, erzählt die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Lily, einer starken, eigensinnigen Frau, die sich nicht nur im Umgang mit wilden Pferden, sondern auch als Lehrerin, Rancherfrau, Schnapsschmugglerin, Pokerspielerin, Flugzeugpilotin und Mutter bewährt hat und Anfang des 20. Jahrhunderts den »Wilden Westen« unsicher machte.

46. Birkefeld & Hachmeister: Wer übrig bleibt, hat recht
TB, ME, Ecken leicht angestoßen Buchrücken rundgelesen, Buchschnitt etwas nachgedunkelt
Winter 1944/45. Während Berlin im Bombenhagel versinkt, beginnt die Verfolgungsjagd zwischen SS-Offizier Kalterer und KZ-Häftling Haas, der als Opfer zum Mörder geworden ist...

47. Karin Kalisa: Sungs Laden
TB, Leseknick im Buchrücken
Mit Wärme, Witz und Lust an kleinen Wundern erzählt Karin Kalisa von traumhaften Verwandlungen im Berlin unserer Tage. Ausgehend vom kleinen vietnamesischen Laden des studierten Archäologen Sung nimmt eine Völkerverständigung der ganz eigenen Art ihren Lauf. Urberliner und Nachkommen der vietnamesischen Vertragsarbeiter verbünden sich in einer spielerischen Alltagsrevolution: Brücken aus Bambus spannen zwischen den Häusern, Parkwächter tragen Kegelhüte, auf Brachflächen grünt exotisches Gemüse, und ein Zahnarzt macht Sonntagsdienst für Patienten aus Fernost. Das Unglaubliche geschieht: Gute Laune herrscht in der Metropole!

48. Marina Lewycka: Das Leben kleben
TB; Leseknicke im Buchrücken
Georgie Sinclair hat gerade ihren Mann vor die Tür gesetzt, ihr Sohn entwickelt eine beunruhigende Vorliebe für Weltuntergangs-Websites, und ihren Job bei einem Klebstoff-Fachmagazin findet sie auch nur bedingt faszinierend. Da trifft sie eines Tages Mrs Shapiro, die allein in einem halb verfallenen alten Haus lebt. Die verschrobene Dame ist Jüdin und im Zweiten Weltkrieg nach London geflohen. Als Mrs Shapiro ins Krankenhaus muss, bittet sie Georgie, sich um das baufällige Haus zu kümmern. Gleich mit ihrer ersten Tat setzt sich Georgie gehörig in die Nesseln: Der Handwerker, den sie mit Reparaturen beauftragt, ist keineswegs Pakistani, wie sie dachte, sondern Palästinenser. Eine potenziell heikle Konstellation. Zusätzliche Komplikationen ergeben sich durch zwei geldgierige Immobilienmakler, eine arglistige Sozialarbeiterin und Georgies Ehemann ...

49. David Grossman: Eine Frau flieht vor einer Nachricht
TB, ungelesen, Buchschnitt etwas nachgedunkelt
Eine Mutter fürchtet sich vor der Nachricht, dass einer ihrer beiden Söhne im Krieg gefallen ist. Sie erzählt dagegen an, erzählt von ihrer Liebe zu zwei Männern, sie kocht süße Auberginen und persischen Reis mit Rosinen und Pinienkernen, alles gegen die Angst. Schreiben und Leben von David Grossman kreuzen sich auf schmerzlichste Weise, als Grossmans Sohn Uri in den letzten Tagen des Libanon-Krieges ums Leben kommt.

50. Jenny Erpenbeck: Aller Tage Abend
HC, guter Zustand
Wie lang wird das Leben des Kindes sein, das gerade geboren wird? Wer sind wir, wenn uns die Stunde schlägt? Wer wird um uns trauern? Jenny Erpenbeck nimmt uns mit auf ihrer Reise durch die vielen Leben, die in einem Leben enthalten sein können. Sie wirft einen scharfen Blick auf die Verzweigungen, an denen sich Grundlegendes entscheidet. Die Hauptfigur ihres Romans stirbt als Kind. Oder doch nicht? Stirbt als Liebende. Oder doch nicht? Stirbt als Verratene. Als Hochgeehrte. Als von allen Vergessene. Oder doch nicht?

51. Mechtild Borrmann: Grenzgänger HC, guter Zustand
Wegen Schmuggels an der deutsch-belgischen Grenze und ihrer >>krankhaften Verlogenheit<< steckt man die siebzehnjährige Henni 1951 in eine Besserungsanstalt.
Doch das ist nur ein Teil der Wahrheit.
Die jüngeren Geschwister, um die Henni sich anstelle der toten Mutter gekümmert hatte, kommen in ein kirchliches Kinderheim, wo der kleine Matthias an Lungenentzündung stirbt.
Auch das ist nur ein Teil der Wahrheit.

Benutzeravatar
chianti
Beiträge: 2656
Registriert: 13. Feb 2013, 16:07
Wohnort: Hanau
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von chianti » 8. Apr 2021, 20:02

Ich löse ab: liest du bitte die Nr. 51 für mich?
ich lese: So groß war die Welt
danach:


SUB-Spannung: https://www.lovelybooks.de/bibliothek/Chianti61/1742736373/
SUB-Romane: https://www.lovelybooks.de/bibliothek/Chianti61/1754595672/

Benutzeravatar
engineerwife
Beiträge: 36295
Registriert: 7. Feb 2011, 14:21
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von engineerwife » 8. Apr 2021, 20:05

chianti hat geschrieben:
8. Apr 2021, 20:02
Ich löse ab: liest du bitte die Nr. 51 für mich?
Oh, das ist ganz wunderbar ... :)
ich lese: Drei Sommer & Romanowa
ich höre: Grandhotel & Funkenflug & Kolyma
Warteschleife: Tunnelspiel & Marienfehn & Kind & Sommertochter ...

Benutzeravatar
chianti
Beiträge: 2656
Registriert: 13. Feb 2013, 16:07
Wohnort: Hanau
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von chianti » 8. Apr 2021, 20:08

Jetzt muss ich erstmal meine Liste basteln..... :mrgreen:
ich lese: So groß war die Welt
danach:


SUB-Spannung: https://www.lovelybooks.de/bibliothek/Chianti61/1742736373/
SUB-Romane: https://www.lovelybooks.de/bibliothek/Chianti61/1754595672/

Benutzeravatar
chianti
Beiträge: 2656
Registriert: 13. Feb 2013, 16:07
Wohnort: Hanau
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von chianti » 8. Apr 2021, 20:45

chianti hat die Nr. 1762

Diese Bücher würde ich gern für euch lesen:

1.Die Druidin von Birgit Jaeckel
Wohin kannst du gehen, wenn dir deine Heimat genommen wird? Süddeutschland im Jahre 120 vor Christus: Die Geschicke der Menschen werden von machthungrigen Fürsten und Druiden bestimmt. In dieser gefährlichen Zeit erlernt das Waisenmädchen Talia die Kunst des Heilens. So entdeckt sie, welche besondere Gabe in ihr schlummert – sie vermag, in die Seelen der Menschen zu sehen. Aber darf eine Frau solche Macht besitzen? Der oberste Druide wird zu Talias erbittertem Feind; ihr bleibt keine andere Wahl, als zu fliehen. An der Seite des jungen Kriegers Atharic gelangt sie nach Alte-Stadt und findet Aufnahme im Haus des Stammesherren Caran. Doch den verbindet ein dunkles Geheimnis mit ihr …

2. Die Sommerfrauen von Mary Kay Andrews (TB - Leseknick)
Ellis, Dorie und Julia sind grundverschieden und beste Freundinnen, seit sie denken können. Jetzt haben sie endlich einmal den ganzen Sommer Zeit füreinander: vier Wochen lang, in einem Ferienhaus direkt am Meer mit Sonne satt - ein Urlaub zum Träumen.
Doch alle drei haben ihre Geheimnisse: Ellis hat ihren Job verloren, Dorie hat ihren Mann verlassen und Julia hat Angst, ihrer großen Liebe das Ja-Wort zu geben.
Ty Bazemore wohnt nebenan, außerdem gehört ihm das schöne Ferienhaus - doch das verrät er den Frauen nicht. Als er Ellis trifft, fühlt Ty sich sofort zu ihr hingezogen. Gibt er seinen Gefühlen nach, auch wenn er damit alles auf's Spiel setzt?
Und dann ist da noch Madison, eine Frau auf der Flucht vor ihrem alten Leben: Alles was sie jetzt braucht sind ein gutes Versteck, eine neue Identität und möglichst keine Fragen. Können ihr die drei Freundinnen helfen?
Vier Wochen im Sommer, drei Freundinnen und ein Traumhaus am Strand: die perfekte Sommerlektüre - Meeresrauschen inklusive!

3. Schwarze Flügel von Karen Harper (TB - ME-Stempel minimale Lesespuren)
Die strengen, religiösen Werte verbieten jede Liebe zwischen einem Mitglied der Amish und einem Außenstehenden. Trotzdem wächst mit jedem Tag die zärtliche Zuneigung zwischen Leah und dem Kinderarzt. Als Team versuchen sie, einem Gen auf die Spur zu kommen, das für eine geheimnisvolle Erkrankung unter den Amish verantwortlich ist ...

4. Kinder der Nacht von Dan Simmons
Graf Dracula lebt! Tief in den unzugänglichen Regionen Rumäniens regt sich eine Macht, die das Ende der Welt, wie wir sie kennen, bedeuten kann …
Mit Kinder der Nacht legt der Autor der Bestseller „Im Auge des Winters“ und „Sommer der Nacht“ den ultimativen Vampir-Roman vor: düster, packend, nervenzerreißend – „Kinder der Nacht“ ist einer der spannendsten Romane, die überhaupt je geschrieben wurden.

5. Die rote Spur des Zorns von Julia Spencer-Fleming (TB - Leseknicke, Schnitt leicht vergilbt)
Es ist Sommer in der kleinen Stadt Millers Kill im Norden des Staates New York. Ein neues Verbrechen lässt aus der wachsenden Zuneigung von Clare Fergusson, der couragierten Pastorin und Ex-Helikopterpilotin, und Sheriff Russ Van Alstyne erst einmal nichts werden. Ein Arzt und mehrere andere Männer wurden brutal zusammengeschlagen und dann grausam ermordet. Sind es Verbrechen aus Hass, oder ist es kalte Berechnung? Augenscheinlich geht es in großem Maßstab um Grundstücksspekulation und lukrative Bauaufträge. Russ möchte Clare diesmal aus dem Fall heraushalten, doch das entspricht nicht Clares Temperament. Sie lässt sich nicht beirren und ermittelt auf eigene Faust …

6. Schwanenlied von Sabine Klewe (TB - ohne Mängel)
Die Fotografin Katrin Sandmann stößt im Elternhaus ihres Lebensgefährten auf einen geheimen Raum - und auf eine Mumie. Wer ist die unbekannte junge Frau und weshalb hat niemand sie vermisst? Was haben die Kinderbücher auf dem Nachttisch in der geheimen Kammer zu bedeuten?
Katrin, die selbst gerade in einer schwierigen Situation steckt, begibt sich auf Spurensuche. Doch irgendjemand scheint ein starkes Interesse daran zu haben, ihre Ermittlungen zu verhindern …

7. Waschen und Legen von Judith Stacy (TB - ME-Stempel, Schnitt vergilbt, Ecken und Kanten angestupst)
Dies ist die Geschichte vom hässlichen Entlein das sich zum schönen Schwan verwandelt. Nur das das hässliche Entlein eine biedere Hausfrau mit zwei pubertierenden Töchtern und einem egoistischen Machoehemann ist und die Verwandlung nicht in einen Schwan sondern in eine selbstständige Frau vor sich geht. Das dies nicht ohne Komplikationen abläuft ist klar.

8. Stadtgeschichten von Armistead Maupin (TB - ohne Mängel)
Dies ist der erste Band von Armistead Maupins legendären Stadtgeschichten. Wie bei einer Fahrt auf der Achterbahn jagt Maupin seine Leser in rasantem Tempo durch die Straßen von San Francisco. All den unterschiedlichsten Menschen, deren Geschichte erzählt wird, ist eines gemeinsam: Sie suchen das ganz große Glück.

9. Geld oder Leben von Birgit Vanderbeke (TB - ME-Stempel, Schnitt leicht vergilbt)
Vierzig Jahre Geschichte (60-iger bis 90-iger Jahre) der Bundesrepublik Deutschland im Schnelldurchlauf, könnte der Untertitel des Buches lauten. Mal pointiert, mal witzig, werden Themen wie Atomkraft, kalter Krieg, kommerzielles Kabelfernsehen, Tschernobyl, alternative Lebensentwürfe, die Blase der new economy oder der Mauerfall, anhand der Lebensgeschichte der Ich-Erzählerin geschildert.

10. Trojaner von Charles Maclean (HC)
Eine junge Frau stirbt, weil sie ihn nicht lieben will. Eine zweite, weil sie etwas über ihn zu wissen glaubt. Jemand anderes ist einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort. Er ist ein Mörder, den nichts aufhält. Doch das Morden hat ein Ziel: einen Mann, der einmal glücklich war, bis er seine Tochter verlor, und der nicht ahnt, dass ihm ein erbarmungsloser Killer auf den Fersen ist …

11. Am Ende dieses Sommers von Carolyn Haines (TB - ME-Kennzeichnung am unteren Schnitt)
Jexville, Mississippi, Sommer 1963: Die Ankunft von Fremden stört das ruhige und sichere Leben auf dem Land. Eine geheimnisvolle Sekte lässt sich im Dorf nieder, eine weiß verschleierte Frau irrt durch die Nacht und ein Baby verschwindet. Für die dreizehnjährige Rebekka ist all das anfangs ein einziges großes Abenteuer. Doch schon bald wird aus dem Spiel tödlicher Ernst ...
Ein aufrüttelnder Kriminalfall und ein ergreifender Coming-of-Age-Roman: Rebekkas Geschichte beschwört die drückende Atmosphäre eines Südstaaten-Sommers herauf und bleibt dabei spannend bis zur letzten Seite. Für alle Leser von Harper Lees "Wer die Nachtigall stört".

12. Schlaf, Engelchen schlaf von Wolfgang Burger (TB - leicht rundgelesen)
Händeringend bittet Professor Henecka um Hilfe, da er – ein unbescholtener Bürger – mit Drohmails überschüttet wird. Bei seiner Recherche stößt Kripochef Gerlach jedoch bald auf einen alten Fall, in den Henecka verwickelt war. Die beste Freundin seiner Tochter ist nach einer Geburtstagsparty nie zu Hause angekommen. Im nahe gelegenen Wald fand die Polizei nur eine blutverschmierte Papierkrone – von Lisa fehlt bis heute jede Spur. Als Gerlach dann auch noch feststellt, dass Heneckas Frau ebenfalls verschwand, ist er sich sicher, dass der Professor nicht ganz so unschuldig ist, wie er behauptet ...

13.Fürchtet euch von Wiley Cash (TB - ME-Stempel)
In Marshall, einem abgeschiedenen Ort in den Bergen North Carolinas, geschieht an einem heißen Sommertag das Unfassbare. Der dreizehnjährige Christopher Hall kommt während der Abendmesse ums Leben. Der Junge hat noch nie ein Wort gesprochen. Deshalb sollte er an diesem Sonntag in der Kirche »geheilt« werden.
Niemand aus der Gemeinde will sich zum Tod des Jungen äußern. Auch der charismatische Prediger Carson Chambliss, der selbsternannte Erlöser im Ort, schweigt zu dem Vorfall.
Was jedoch keiner in Marshall ahnt: Christophers jüngerer Bruder Jess hat das Geschehen in der Kirche an dem Tag, als sein Bruder starb, von außen beobachtet. Und Jess weiß, was er gesehen hat. Er weiß auch, was Christopher und er nur wenige Tage zuvor in ihrem Elternhaus gesehen haben. Als Jess sein Wissen teilt, spitzt sich die Situation zu, und es kommt zur Katastrophe.

14.Temutma von Rebecca Bradley (TB - Schnitt leicht vergilbt)
Temutma hat lange geschlafen. Er spürte es wie ein klares Hornsignal, wie das dumpfe Schlagen von Kriegstrommeln, wie einen Schrei. Hinter seinen Lidern preschte die letzte Armee seines Traumzyklus auf stattlichen Pferden durch die Tore einer brennenden Stadt, teilte sich um eine hoch aufgetürmte Pyramide aus Schädeln und fiel hinter schwarzen wogenden Wolken unter ihm zurück, während er von seinen Instinkten hoch über die Steppen des Schlafs hinausgehoben wurde. Zum ersten Mal seit ungefähr vierzig Jahren öffneten sich seine Lider, aber noch stand er nicht auf. Er wartete, dass die Worte zurückkehrten.
Als in Hong Kong die berühmt-berüchtigte Walled City auf der Halbinsel Kowloon abgerissen werden soll, fühlen sich nicht nur viele der rund fünfzigtausend Bewohner gestört – städtische Kanalarbeiter stoßen auf ein weiteres Lebewesen, dem sie lieber nie begegnet wären …

15.Die Häuser meines Vaters von Walter Müller (HC-ME-Stempel)
Es war ein verrücktes Jahr. Meine Frau ließ sich von mir scheiden, die Zeitung, bei der ich arbeitete, wurde eingestellt, ich erhielt meinen ersten Literaturpreis. Nichts Weltbewegendes, aber immerhin. Ach ja, mein Vater starb. Ich las davon in der Zeitung. Robert Krämer, Maurerpolier i.R., 55. Ist er das?, fragte ich Mutter am Telefon. Das ist er sagte sie.
Ein Mann, der seinen Vater nie kennen gelernt hat, macht sich auf die Suche nach den Spuren seines Erzeugers, des verstorbenen Maurerpoliers Robert Krämer. Irgendwann stellt sich die Frage, was gut daran ist, wenn man seinen Vater nicht persönlich gekannt hat, und er kommt zu dem Schluss: "Man kann sich die tollsten Geschichten über ihn ausdenken - Geschichten übers Saufen, Kämpfen, Vögeln und Verrecken." Seine Nachforschungen führen ihn zurück in den Kosmos der Kindheit und erschaffen zugleich den Vater, den es für ihn nie gab.

16. Der Zementgarten von Ian McEwan (HC-SU leicht abgerieben)
Jack und seine Geschwister scheinen zunächst ein ganz normales Leben in einer ganz normalen englischen Vorortsiedlung zu führen. Doch dann stirbt der Vater - nicht ohne Zutun des 15-jährigen Jack - und schließlich auch die krebskranke Mutter. Da ihnen jetzt das Waisenhaus droht, beschließen die Kinder, die Leiche der Mutter in einem Privatbegräbnis im Keller zu verbergen...

17. Das Erdbeerfeld von Renate Dorrestein (HC-SU leicht verknickt, Buch etwas schiefgelesen)
Als Loes’ Mutter wegen Mordes zu zwölf Jahren Gefängnis verurteilt wird, ist die wilde, süße Kindheit der Sechsjährigen vorbei. Von allen geschnitten, von Scham und Schuldgefühlen geplagt, findet sie wider Willen das furchtbare Geheimnis der Mutter heraus. Aber ist ihre Mutter tatsächlich auch eine Mörderin? Jahre später, Loes ist inzwischen eine junge Frau, holt die Vergangenheit sie noch einmal ein, und sie bekommt die Chance auf ein befreites, glückliches Leben.

18. Der falsche Freund von Nicci French (HC- Ecken angestupst)
Eine kurze Liebesaffäre entwickelt sich zu einem mörderischen Alptraum: Mirandas neuer Freund schleicht sich in ihr Leben, verfolgt sie, bedrängt sie und verbündet sich mit ihrer Familie. Ihre Warnungen vor dem Psychopathen bleiben wirkungslos, denn alle halten Miranda für krankhaft eifersüchtig und hysterisch. Erst als ihr kaum noch Luft zum Atmen bleibt, schlägt sie mit dem Mut der Verzweiflung zurück.

19. Gott fährt Fahrrad von Maarten 't Hart (TB - Leseknick)
Maarten ’t Hart zeichnet voller Liebe das Porträt seines Vaters, eines wortkargen Mannes, der als Totengräber auf dem Friedhof seine Lebensaufgabe gefunden hat. Er ist ebenso fromm wie kauzig, ebenso bibelfest wie schlitzohrig. Die Allgegenwart des Todes prägte die Kindheit des Erzählers. Und so ist dieses heiter-melancholische Erinnerungsbuch ein befreiender und zugleich trauriger Versuch, einigen Wahrheiten auf den Grund zu kommen.

20. Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte von Rachel Joyce (HC - ohne Mängel)
Die Freunde Byron und James sind elf Jahre alt, als sich alles für immer verändert. Niemand sieht das Mädchen mit dem roten Fahrrad. Nur Byron, der mit seiner schönen Mutter im Wagen sitzt, als der Unfall im dichten Nebel geschieht. Byron weiß sofort: Er darf keinem etwas davon erzählen. Doch in nur zwei Sekunden ist die ganze Welt aus den Fugen geraten, und er braucht James an seiner Seite. Können zwei Sekunden existieren, die es vorher nicht gab? Und wird ihre perfekte Welt jemals wieder in den Takt kommen?

21. Endlich! von Ildikóvon Kürthy (HC - SU leicht verknickt, leicht schiefgelesen)
«Nur eine schlafende Frau ist eine zufriedene Frau.»
Ich dachte, ich sei einigermaßen glücklich. Aber so kann man sich irren.
Denn ich habe versehentlich die Wahrheit über meine Ehe herausgefunden:
Ich bin eine betrogene Frau!
Ist das das Ende? Oder ein Anfang?
Erst mal brauche ich ein neues Ego. Und definierte Oberarme.
Ich beschatte meinen Mann, besuche das Seminar «Nackt besser aussehen» und wache am Morgen danach nicht allein auf.
Mein neuer Personal Trainer sagt: «Wahrheit oder Glück, du kriegst niemals beides.»
Ich sage: «Ich will meinen Mann und mein Leben zurück!»
Zum Schluss bekomme ich genau das, was ich mir schon immer hätte wünschen sollen.
Endlich!

22. Schweigeminute von Siegfried Lenz (HC - ohne Mängel)
Ein Sommer in einer Kleinstadt an der Ostsee irgendwann in den sechziger Jahren: Die Englischlehrerin Stella Petersen und ihr Schüler Christian sind ein Liebespaar – bis Stella bei einem Bootsunfall tödlich verunglückt. Während einer Gedenkfeier in der Aula blickt Christian zurück auf diese heimliche Liebesbeziehung, die nur einen Sommer dauerte, ihn aber für sein ganzes Leben verändert.

23. Der Eisvogel von Uwe Tellkamp (TB ohne Mängel)
Wiggo Ritter, ein junger Mann aus gehobenen Verhältnissen, liegt schwer verletzt im Krankenhaus und schildert seinem Verteidiger, warum er töten mußte. Eine faszinierende Geschichte von Sehnsucht, Verrat und verhängnisvoller Liebe.

24. Alles, was bleibt von Annette Hohberg (TB Leseknicke, Schnitt leicht vergilbt)
Siebzehn Jahre lang führten Leo und Gesine eine Ehe wie aus dem Bilderbuch. Bis Leo eines Tages den schicksalhaften Satz sagt: »Mir ist da was passiert.« Der 50-Jährige hat sich in eine jüngere Frau verliebt, Gesine steht vor den Scherben ihrer Ehe und tut das, was sie immer zusammen mit ihm gemacht hat: Sie kocht. Denn Kochen und gutes Essen sind fast so etwas wie die Essenz ihrer Beziehung gewesen. Sie reist in das gemeinsame Haus in der Normandie, im Gepäck 17 Fotos, die die Geschichte ihrer Liebe erzählen und allmählich die Brüche aufzeigen, die sie zu lange nicht sehen wollte. In Frankreich findet Gesine zu sich selbst – und trifft beinahe eine tragische Entscheidung …

25. Ich habe den englischen König bedient von Bohumil Hrabal (TB Ecken und Kanten angestupst)
Der große tschechische Schriftsteller Bohumil Hrabal führte jene burleske Literatur fort, die den braven Soldaten Schwejk hervorbrachte. Dieser Roman hat seit dem ersten Erscheinen Hunderttausende Leser gefunden.
Die so komische wie melancholische Geschichte von Díté, dem kleinen Mann, der sich in kriegsbegeisterten Zeiten einzig nach Frieden und Wohlstand sehnt, gilt als Hrabals schönstes und wichtigstes Buch.

26. Fleisch von Alex Kava (TB )
Der Geruch von verbranntem Fleisch hängt noch in Nebraskas Herbstluft, als FBI-Profilerin Maggie O‘Dell den Tatort erreicht. Eine grausige Szene: Teenager liegen auf dem Waldboden, weit aufgerissene Augen, Brandwunden, zwei Tote. Von explodierenden Lichtern ist die Rede, von einem Biest mit roten Augen – Halluzinationen nach einer Drogenparty? Oder Realität? Maggie versucht, diesem Hexenkessel auf den Grund zu gehen. Aber sie ist nicht schnell genug: Jemand nimmt die Überlebenden ins Visier, ermordet einen nach dem anderen. Wen Maggie jetzt dringend bräuchte, sind ihr Partner R.J. Tully und Dr. Benjamin Platt vom Medical Research Institut. Doch die sind an der Ostküste in einen ähnlich verstörenden Fall verwickelt …

27. Als das Leben unsere Träume fand von Luca Di Fulvio (TB )
Es ist das Jahr 1913, und eine Schiffsreise nach Buenos Aires verheißt eine zweite Chance für drei junge Menschen.
Der Sizilianer Rocco hat den Zorn der Mafia auf sich gezogen, als er sich weigerte, sein Leben in den Dienst der ehrenwerten Gesellschaft zu stellen.
Rosetta hat in einem sizilianischen Dorf dem Don die Stirn geboten und nur knapp eine Vergewaltigung überlebt.
Die russische Jüdin Raquel ist die einzige Überlebende eines Pogroms, ihre kostbarste Habe ist die Erinnerung an die Liebe ihrer Eltern.
Doch das Leben in der Neuen Welt stellt sie vor schier unüberwindbare Hindernisse ...

28. Gibs mir, Schatz von Ellen Berg (TB )
Sex oder nie
Was tun, wenn Flaute im Bett herrscht? Ganz klar: her mit heißer Wäsche, Handschellen und allem, was den antriebsarmen Mann wieder munter macht! Anne und Tess scheuen weder Mühe noch gewagte Experimente, um ihre Kerle auf Touren zu bringen – mit ungeahnten Folgen.
Anne und Tess teilen ein Problem: lendenlahme Männer. Anne wünscht sich ein zweites Kind, aber leider läuft nichts im Bett – Weihnachten ist öfter. Auch in Tess‘ Beziehung heißt es: alles außer Sex. Damit wollen sich die beiden Freundinnen aber nicht abfinden. Und sind deshalb wild entschlossen, neue Kicks auszuprobieren. Warum nicht mal den Mann mit Fesselspielen überraschen? Sie unternehmen einen Ausflug in einen Sexshop – mit hohem Kicherfaktor! – und wagen sich immer weiter auf die dunkle Seite der Lust. Die Reaktion der Männer: amüsiert bis verstört. Als Tess dann auch noch einem gestrengen Herrn und Meister verfällt, brennt die Hütte ...

29. Dixie Chicken von Frank Ronan (HC )
Rory Dixon, charismatischer Held dieses Romans, stürzt mit seinem Spider über eine Klippe und ertrinkt in der irischen See. Keiner, weder seine Frau, noch seine Freunde oder die örtliche Polizei glauben an einen Selbstmord. Wer aber sollte den lebenslustigen Mann, der ein perfekter Vater, Bürger und Freund war auf dem Gewissen haben??? Die Antwort bekommt der Leser von höchster Stelle, nämlich von Gott persönlich. Ja, Sie haben richtig gelesen, DER Gott. Und was er uns über sein Lieblingskind Rory Dixon im Besonderen und über die Menschen im Allgemeinen erzählt ist so haarsträubend und urkomisch, daß man dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. Frank Ronan schreibt, als ob Tom Sharpe und T.C. Boyle ihm die Ideen eingeflüstert hätten. Zugegeben, es gibt auch einige Schwachstellen, aber man kann leicht darüber hinwegsehen. Fazit: Rotzfrech, respektlos und gnadenlos komisch.

30. Das Siegel des Templers von Ulrike Schweikert (SC )
Eine starke Frau, ein mächtiger Orden, ein gefährlicher Weg ...
Die junge Juliana von Ehrenberg, Tochter eines fränkischen Burgritters, ist verzweifelt: Erst verschwindet ihr engster Freund aus Kindertagen, um nach Santiago de Compostela zu pilgern. Und dann hat sich auch ihr Vater auf den Pilgerpfad begeben: Nur so kann er dem Schwert des Henkers entgehen, denn er wird verdächtigt, einen Templer getötet zu haben. Ihr Vater – ein Mörder? Juliana sieht nur einen Ausweg: Sie muss den Vater zurückholen. Mit dem Mut der Verzweiflung folgt sie seiner Spur – und gerät in eine der größten Verschwörungen der europäischen Geschichte ...

31. Der Jahrhundert Sturmvon Richard Dübell (TB, leicht rundgelesen )
1840: Der Jahrhundertsturm beginnt.
Alvin von Briest ist ein echter Preuße. Er fühlt sich den alten Traditionen seines Heimatlandes verpflichtet, auch wenn es ihm nicht immer leicht fällt. Auf Rat seines Freundes Otto von Bismarck entscheidet er sich sogar für eine Militärlaufbahn. Ganz anders sein Freund Paul Baermann. Paul stammt aus dem Münchner Bürgertum und ist ein Mann des Fortschritts. Seine einzige Liebe gilt der Eisenbahn. Bis er in Paris Louise Ferrand kennenlernt, die ihn mit ihrer Schönheit verzaubert. Doch Louise ist schon einem anderen versprochen - seinem besten Freund. Sie heiratet Alvin von Briest, der sie vor Hunger und Tod gerettet hat. Ihr Herz aber gehört Paul. Während in Berlin Barrikaden gebaut werden, die Industrialisierung ihren Lauf nimmt und sich Deutschland schließlich unter Bismarck eint, müssen Alvin, Paul und Louise in einem Jahrhundert der Gegensätze ihren Weg finden.
Berlin, Paris, München: die große historische Saga zur Bismarckzeit!

32. Als das Leben unsere Träume fand von Luca Di Fulvio (TB )
Es ist das Jahr 1913, und eine Schiffsreise nach Buenos Aires verheißt eine zweite Chance für drei junge Menschen.
Der Sizilianer Rocco hat den Zorn der Mafia auf sich gezogen, als er sich weigerte, sein Leben in den Dienst der ehrenwerten Gesellschaft zu stellen.
Rosetta hat in einem sizilianischen Dorf dem Don die Stirn geboten und nur knapp eine Vergewaltigung überlebt.
Die russische Jüdin Raquel ist die einzige Überlebende eines Pogroms, ihre kostbarste Habe ist die Erinnerung an die Liebe ihrer Eltern.
Doch das Leben in der Neuen Welt stellt sie vor schier unüberwindbare Hindernisse ...
ich lese: So groß war die Welt
danach:


SUB-Spannung: https://www.lovelybooks.de/bibliothek/Chianti61/1742736373/
SUB-Romane: https://www.lovelybooks.de/bibliothek/Chianti61/1754595672/

astra
Beiträge: 1843
Registriert: 25. Feb 2013, 12:08
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von astra » 9. Apr 2021, 08:48

chianti hat geschrieben:
8. Apr 2021, 20:02
Ich löse ab: liest du bitte die Nr. 51 für mich?
Sehr gerne. Vielen Dank für die Ablösung.

Und du hast eine sehr schöne Liste, da könnte ich gleich wieder schwach werden. ;) :oops:

Antworten

Zurück zu „Tauschspiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast