was habt ihr im FEBRUAR 2013 gelesen?

Austausch über die Organisation von SUBs und höheren Bücherbergen, z.B. Buchverwaltung.
Antworten
Benutzeravatar
ruhrpottmaedchen
Beiträge: 4569
Registriert: 30. Okt 2011, 09:38
Wohnort: Essen
zum Regal zu den Gesuchen

was habt ihr im FEBRUAR 2013 gelesen?

Beitrag von ruhrpottmaedchen » 28. Feb 2013, 19:57

Nicht das ich neugierig bin, nur wissbegierig :-)


Krankheitsbedingt habe ich diesen Monat eine relativ kleine Liste:


1. David Hewson - Das Verbrechen - Kommissarin Lunds 1. Fall
Note: 3
m.M. der Krimiteil nicht schlecht, allerdings alles in allem viel zu Politiklastig.

Sarah Lund, 38, ist furchtlose Kommissarin bei der Polizei
in Kopenhagen. Doch der grausame Mord an der neunzehnjährigen Nanna Birk Larsen,
deren Leiche aus einem Kanal nahe der Hauptstadt von Dänemark gezogen wird, geht
auch ihr nahe. Der Wagen, in dem sich die Leiche befand, gehört zum Fuhrpark von
Troels Hartmann, dem liberalen Herausforderer des Bürgermeisters von Kopenhagen,
und die Spuren des Verbrechens scheinen eindeutig in die Politik zu weisen ...
Lund gelingt es in diesem hochspannenden Krimi, politische Abgründe, Intrigen
und private Gewalt aufzudecken. Am Ende ist der Mörder gefunden, das Rätsel
gelöst.
**************************************************

2. Ursula Sternberg - Nachtexpress
Note: 2
m.M.
Ein Obdachloser wird schwer misshandelt im Nachtexpress aufgefunden und liegt seitdem im Koma. In derselben Nacht verschwindet die Essener Schülerin Bella spurlos. Als Ermittlerin Toni Blauvogel gebeten wird, das Mädchen zu suchen, weiß sie zunächst nicht, wo sie anfangen soll. Im Umfeld des Mädchens lassen sich keine Hinweise darauf finden, was mit ihr passiert sein könnte. Allerdings halten Bellas drei Freundinnen mit etwas hinter dem Berg, da ist sich Toni sicher. Doch erst ein Schulaufsatz, den Bella kurz vor ihrem Verschwinden geschrieben hat, bringt Toni auf die richtige Spur: Bellas Verschwinden und der Fall des misshandelten Mannes im Nachtexpress haben nämlich einiges miteinander zu tun.
*********************************************

3. Deon Meyer - Weisser Schatten (Hörbuch)
Note: 4-
m.M. gähnend langweilig

Als Emma le Roux, eine weiße Südafrikanerin, ihn anheuert, hofft Bodyguard Lemmer auf einen einfachen Job. Er soll Emma zum Krüger-Nationalpark begleiten, in dem ihr verschollener Bruder wieder aufgetaucht zu sein scheint. Als Emma nur knapp einen Mordanschlag überlebt, begreift Lemmer, dass die Geschichte viel größere Ausmaße hat. Voller Spannung und Atmosphäre erzählt Deon Meyer von einer Verschwörung, die tief in die Geschichte seines Landes führt. Mit Heikko Deutschmann als Starbesetzung.
*******************************************

4. Gabriele Keiser - Vulkanpark
Note: 3
m.M. ein flott geschriebener unblutiger Krimi.

Der idyllische Rauscherpark am Rande der Vulkaneifel ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Groß ist das Entsetzen, als im Flüsschen Nette ein Müllsack mit einem toten Jungen gefunden wird. Was wurde dem Kind angetan? Müssen weitere Verbrechen gefürchtet werden? Kommissarin Franca Mazzari und ihr Team fischen lange im Trüben
**************************************************

5. Richarda Martin- Das Lied der Lügen
Note: 2-3
m.M. ein wenig zuviel Zweiklassengesellschaft, ein wenig zu oft wiederholt, ein wenig zuviel Zufälle, und dann auch noch die Titanic.
Für entspannte Nachmittage, eingerollt in eine warme Decke, einer Kanne Tee und nicht zuviel Anspruchsdenken, ein netter Unterhaltungsroman der alles hat, Liebe, Drama, Tod, Irrungen und Wirrungen.
London 1906: Lady Lavinia Callington verzweifelt an ihrem unerfüllten Kinderwunsch. Doch als sie sich das Leben nehmen will, wird sie von Susan, die in ärmlichen Verhältnissen lebt und ungewollt schwanger ist, gerettet.
In den beiden Frauen reift ein ungeheuerlicher Plan heran, der ihrer beider Leben auf immer verändern wird ...
**************************************************

6. Erwin Böhm - Verwirrt nicht die Verwirrten (Fachbuch)

Re-aktivierung, Rückkehr in die eigene Wohnung, Rehabilitation des alten Menschen ist das Ziel des Pflegeansatzes bei Böhm.
Er hat mit diesem Modell eine völlige Neuorientierung der geriatrischen Krankenpflege in Europa ausgelöst. Seine Theorie steht im krassen Gegensatz zu einer traditionellen Altenpflege."
Österr. Krankenpflegezeitschrift
"Trotz der Immanenz theoretischer Grundlagen ist dies kein wissenschaftliches Buch; es wurde aus der Praxis für die Praxis geschrieben. Im Stil einfach, fast plaudernd, voll griffiger Formulierungen, die z.T. bewußt überzeichnen."
sozial extra
"Böhms Buch sollte zur Standardliteratur von Kranken- und Altenpflegeschulen gehören. Es kann aber auch zur Hilfe für diejenigen werden, die sich der Pflege von altgewordenen Angehörigen widmen oder die über das eigene Altern nachdenken."
Asmus Finzen
"208 Seiten Pflegepower! Und Erwin Böhm teilt dabei gut aus in alle Richtungen: Berufskollegen, Ärzte, Politiker und viele andere - dabei humorvoll und satirisch. Ein Buch, das zu unserer Zeit der Erneuerungen - auch in der Pflege - paßt."
Soziale Psychiatrie
"Helfen mit der Hand in der Hosentasche" - dieses Buch liefert viel Gesprächsstoff.
Die Schwester/Der Pfleger

******************************************

7. Ake Edwardson - Die Rache des Chamäleons
Note: 5

m.M. erstens der fürchterliche Schreibstil, meine heissgeliebten "Ein-Wort-Sätze",
dann die Handlung, ohne Hand und Fuss,
einfach nur grottenschlecht.
Warum dieses Buch hochgelobt wird, ist mir ein Rätsel.


Dein Mann liebt dich. Eure Kinder. Er ist erfolgreich, und ihr habt ein schönes Leben. Doch eine Nachricht verändert alles. Ein alter Freund glaubt, dass dein Mann ihm noch etwas schuldet. Und das fordert er jetzt ein. Weil du ihn liebst, gehst du mit ihm auf diese tödliche Mission. Doch wer ist der Mann an deiner Seite?
Der neue Thriller von Åke Edwardson führt nach Andalusien und in eine terroristische Vergangenheit.
**************************************************************

7. Elmar Bereuter - Hexenhammer
Note: 2

m.M.
mal zur Abwechslung ein gut recherchiertes Buch über die damalige Zeit des Hexenwahns.

Deutschland im 15. Jahrhundert: Der Inquisitor Heinrich Institoris verfasst die berüchtigte Schrift »Der Hexenhammer«, eine verheerende Anleitung zur Hexenjagd. Immer mehr unschuldige Frauen sterben auf dem Scheiterhaufen. Doch erst als ein junger Mönch seine Jugendliebe wiedertrifft, die als Hexe angeklagt wird, zweifeln er und die Menschen um ihn herum an dem fanatischen Inquisitor
*********************************************

8. Hanna Winter - Seelenriss
Note: 4

m.M. was für ein Quark!
die erste Leiche und schon weiss Lena das es sich um einen Serienkiller handelt den nur sie stoppen kann. Den Fall löst sie dann mal eben im Alleingang.
Lesen u. vergessen!

Ein brutaler Killer treibt sein Unwesen in Berlins Straßen.
Er genießt es, zu töten.
Er muss es wieder tun.
Wann? Wer? Und warum?
Nur Profilerin Lena Peters kann sein blutiges Geschäft beenden. Denn sie hat die Hölle am eigenen Leib erlebt und weiß: Wo Gedanken endlos kreisen, findet das Böse keine Ruhe!
*************************************************

9. Kristin Hannah - Wie Blüten im Wind
Note: 3

m.M. zuckersüss mit noch mehr rosa und hellblauer Glasur.
Eine Übermutter die ihre eigenen Wünsche auf ihre Kinder projeziert und nicht zulassen kann und will das diese ihr eigenes Leben leben und ihre eigenen Fehler machen.
Schreibstil: flott...der Inhalt für kuschelige Stunden auf dem Sofa.


Trotz ihrer Unterschiede sind Mia und Lexi unzertrennlich. Ihre Freundschaft kann auch nicht dadurch erschüttert werden, dass sich Lexi in Mias Zwillingsbruder Zach verliebt. Bis Mia bei einem tragischen Autounfall ums Leben kommt. Denn Lexi, die ebenfalls im Wagen saß, verliert nicht nur ihre beste Freundin, ihre ganze Zukunft ist zerstört. Nur einer hält all die Jahre zu ihr - doch hat die Liebe zu Zach eine Chance?
*********************************************

10. Nicci French - Eisiger Dienstag (Highlight)
Note: 1

m.M.

In der Wohnung einer psychisch Kranken wird ein Toter gefunden: Edward Green, alias Robert Poole, der zu seinen Lebzeiten den Mitmenschen mit Charme und Charisma Alltag und Bankkonto erleichterte. Wieder einmal unterstützt die Psychotherapeutin Frieda Klein die Polizei bei den Ermittlungen. Das wird nicht überall gern gesehen. Zumal die Leiche einer jungen Studentin aufgefunden wird, die durch Kleins Fehleinschätzung ums Leben kam. Die Presse veranstaltet eine Hetzjagd auf sie. Aber sie trotzt allen Anfeindungen und hat bald eine schreckliche Vermutung. Und die Suche nach Pooles Mörder bringt auch sie in Lebensgefahr... Ein intelligenter Thriller aus einem London, wie es nur wenige von uns kennen.
***********************************************

11. Rose Gerdts - Morgengrauen (Highlight)
Note: 1

m.M.

Eine Frage der Schuld.

Litauen 1941: Eine abgelegene Waldlichtung wird zum Schauplatz eines ungeheuerlichen Verbrechens.
Über 70 Jahre später müssen zwei alte Männer in Amsterdam und München sterben. Besteht eine Verbindung zwischen den beiden Morden? Eine der Spuren führt nach Bremen. Nach dem brutalen Überfall auf einen ihrer Kollegen übernehmen die Mordermittler Frank Steenhoff und Navideh Petersen den Fall. Dabei stoßen sie auf ein grauenhaftes Geheimnis in den eigenen Reihen ...
***********************************************

12. Wolfram Fleischhauer - Torso (Hörbuch)
Note: 4

m.M. gähnend langweilig

Nur einer kann die Zeichen lesen ...
Berlin vor zehn Jahren: In einem verlassenen Plattenbau in Berlin-Lichtenberg macht die Polizei einen grausigen Fund: ein Frauentorso mit Ziegenkopf, gehüllt in ein blau-goldenes Tuch. Kurz darauf findet man in der Putzkammer eines Szeneclubs ein totes Lamm, in das ein Arm derselben Frauenleiche eingenäht ist. Kommissar Martin Zollanger befürchtet eine Mordserie - oder handelt es sich doch »nur« um Leichenschändungen? Während Zollanger grübelt, wartet die Streetworkerin Elin Hilger auf dem Präsidium vergeblich auf ihn. Sie ist überzeugt, dass ihr Bruder, den man erhängt im Wald auffand, ermordet wurde. Kurz vor seinem Tod hatte er schreckliche Angst - doch warum sollte ein ganz normaler IT-Spezialist einem Verbrechen zum Opfer fallen?
Noch weiß niemand, dass die beiden Rätsel eng verknüpft sind. Und dass jemand sich aufgemacht hat, für eiinen gesellschaftlichen Skandal ungeheuren Ausmaßes Rache zu nehmen ...
*********************************************
mich findet ihr überall dort wo es Bücher gibt
https://www.buechertreff.de/user/29663-ruhrpottmaedchen/#library

Benutzeravatar
Ninamaus
Beiträge: 394
Registriert: 18. Mär 2011, 21:11
zum Regal zu den Gesuchen

Re: was habt ihr im FEBRUAR 2013 gelesen?

Beitrag von Ninamaus » 10. Mär 2013, 22:30

DAS nennst du eine kleine Liste? *hust*

Ich habe gelesen:

3096 Tage von Natascha Kampusch
Note: 2

The Lost von Ketchum
Note: 1

Die 12 von Justin Cronin
Note 2

Gehört hab ich:

Winter der Welt - Ken Follett
Note 1

Antworten

Zurück zu „Hilfreiches zur Buchsucht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast