Das Haus der Düfte von Pauline Lambert

Hier ist Platz für konkrete Lesetips an die anderen Tauschgnome - dabei spielt es keine Rolle ob das Buch gerade erst erschienen ist oder schon vor Jahren. Bitte jeweils ein Thema je Buchtitel.
Antworten
Benutzeravatar
dieleistens
Beiträge: 11662
Registriert: 13. Feb 2013, 07:48
zum Regal zu den Gesuchen

Das Haus der Düfte von Pauline Lambert

Beitrag von dieleistens » 18. Okt 2021, 09:47

Pauline Lambert nimmt uns in ihrem Buch "Das Haus der Düfte" mit auf eine wunderbare Reise nach Frankreich. Wir starten in Paris, hier lebt die junge Anouk mit ihrer Mutter Isabel, ein männliches Familienoberhaupt gibt es nicht. Die beiden Frauen führen gemeinsam eine Apotheke, doch Anouk, unsere Protagonistin, möchte dies als Lebensinhalt, anders als ihre Mutter, die sich Anouk als potentielle Nachfolgerin wünscht, nicht akzeptieren. Die Tochter hat ein anderes besonderes Talent, sie gehört zu den wenigen Menschen, die zuerst alles über ihre Nase wahrnehmen, ihr großer Traum ist es, eine Laufbahn als sogenannte Parfümeurin zu absolvieren. Doch in den 50iger Jahren, wo unsere Geschichte spielt, ist dies natürlich noch nicht so einfach, Anouk kämpft lange Zeit gegen den Widerstand ihrer Mutter. Durch eine schicksalhafte Fügung lernt sie ein Familienmitglied der Girards, der tonangebenden Firma mit Sitz in der kleinen malerischen Stadt Grasse kennen, die ihren legendären Ruf seit vielen Jahrzehnten in Sachen Parfüms behauptet. Anouk erhält tatsächlich die Möglichkeit einer Ausbildung in ihrem Traumberuf. Die Geschichte wird auf zwei zeitlichen Ebenen erzählt, wir erfahren einiges über die steinigen Anfänge der Firmengründung, über die erste Frau, die den Ruf des Imperiums ins Leben rief, und auch über die Konkurrenten einer zweiten Familie im selben Ort, die Bonnets, mit denen die Girards eine Feindschaft über Generationen verbindet, u. was sich dahinter verbirgt. Selbstverständlich gibt es auch romantische Liebesbeziehungen, doch die Autorin schafft es, hier nicht kitschig zu werden. Pauline Lambert hat einen überaus flüssigen sehr angenehmen Schreibstil, die Handlung wird von ihr sehr spannend erzählt, die Charaktere sind alle so authentisch und eindringlich geschildert, dass man jeden einzelnen zu kennen meint. Man fliegt nur so durch die Seiten, mag das Buch kaum aus der Hand legen, um auch hinter das letzte kleine Familiengeheimnis der Parfümerie zu gelangen. Für mich war dies ein wunderbares Buch, besonders beeindruckend vor allem auch die malerischen Schilderungen der französischen Landschaften, für diesen Lesegenuss eine absolute Empfehlung und natürlich die volle Punktzahl!

Benutzeravatar
engineerwife
Beiträge: 38405
Registriert: 7. Feb 2011, 14:21
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Das Haus der Düfte von Pauline Lambert

Beitrag von engineerwife » 25. Nov 2021, 11:38

Hört sich super an!
ich lese: Der große Nordwesten & Walter Ulbricht
ich höre: Bluthaus & Liebe in Zeit des Hass & Der Reisende
Warteschleife: Das Dorf und der Tod & Vergessene Träume

Antworten

Zurück zu „Neu entdeckte Bücher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast