Treffpunkt Mörderisches Sofa

Benutzeravatar
vicoli
Beiträge: 721
Registriert: 13. Feb 2013, 10:16
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Treffpunkt Mörderisches Sofa

Beitrag von vicoli » 18. Jul 2020, 16:42

Test. Der Beitrag darüber ist am 17. Juli abgeschickt worden.

Liseron
Beiträge: 597
Registriert: 13. Feb 2013, 09:53
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Treffpunkt Mörderisches Sofa

Beitrag von Liseron » 22. Jul 2020, 18:01

Ach du liebe Zeit, ich bin ja dran, spätestens am Wochenende suche ich etwas aus.

Liseron
Beiträge: 597
Registriert: 13. Feb 2013, 09:53
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Treffpunkt Mörderisches Sofa

Beitrag von Liseron » 26. Jul 2020, 10:04

Das Päckchen ist angekommen, Herr Eckert ist wieder zu Hause. Mit Preis der Rache habe ich direkt angefangen, gefällt mir auch sehr gut.

************************************************
Dezember 2018
Matthew Richardson: Niemand kennt deinen Namen


vicoli hat gekauft und hat gelesen

liseron - fertig -
ssghb - fertig
Nutella - hat Post

Zurück zu vicoli
**********************************************
September 2019
Gytha Lodge: Bis ihr sie findet


vicoli hat gekauft und hat gelesen

liseron - liest -
ssghb
Nutella

Zurück zu vicoli
**********************************************
Januar2020
Birand Bingül: Riskante Rezepte


vicoli hat gekauft und gelesen

liseron - fertig -
ssghb - fertig
Nutella - fertig

Zurück zu vicoli - bekommt Post, wenn Sammeltransport vollständig
*******************************************

April 2020
Eric Berg: Mörderinsel


ssghb hat gekauft und gelesen

Nutella - hat Post
vicoli
Liseron

Zurück zu ssghb
*******************************************

Mai 2020
Wolfgang Schorlau, Claudio Caiolo: Der freie Hund


Nutella hat gekauft und gelesen

vicoli - fertig
Liseron - liest
ssghb

zurück zu Nutella
*******************************************
Juni 2020
Mathias Berg: Der Preis der Rache


vicoli hat gekauft und gelesen

Liseron - liest
ssghb
Nutella

zurück zu vicoli
*******************************************

Bonusbuch
Deon Meyer: Beute


vicoli hat gekauft und gelesen

Nutella - hat Post
Liseron

Zurück zu vicoli

*******************************************
Bonusbuch
Horst Eckert: Im Namen der Lüge


ssghb hat gekauft und gelesen

Nutella - hat Post
vicoli
Liseron

Zurück zu ssghb
*******************************************
Bonusbuch
John Marrs: The Passengers


vicoli hat gekauft und liest

ssghb
Nutella
Liseron

Zurück zu vicoli
*******************************************

Liseron
Beiträge: 597
Registriert: 13. Feb 2013, 09:53
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Treffpunkt Mörderisches Sofa

Beitrag von Liseron » 26. Jul 2020, 13:00

Es geht los, Ihr dürft abstimmen für Juli.


Camilla Sten, Das Dorf der toten Seelen

Alice Lindstedt hat gerade die Filmhochschule in Stockholm abgeschlossen und plant, ihren ersten Dokumentarfilm zu drehen: über Silvertjärn, einen abgelegenen Grubenort im Wald von Norrland. Vor 60 Jahren verschwanden unter ungeklärten Umständen alle Bewohner von einem Tag auf den anderen. Kurz zuvor zog ihre Großmutter von dort weg. Alice will herausfinden, was damals geschehen ist. Mit ihrem Team bricht sie zu dem einsamen Ort auf. Doch bald geschehen seltsame Dinge. Die Handys haben keinen Empfang, im Walkie-Talkie ist ein heiseres Lachen zu hören. Und kurz darauf ist der erste aus dem Team tot. Wer ist außer ihnen noch in Silvertjärn? Was ist damals passiert? Und vor allem: Werden Sie diesen grausamen Ort lebend verlassen?


Ron Corbett, Preisgegeben

Nach einem Blick in eine vermeintlich verlassene Hütte am Ragged Lake, die so isoliert liegt, dass sie auf keiner seiner Karten erscheint, ruft ein junger Holzarbeiter die Polizei von Springfield an, die wiederum den Senior Detective Frank Yakabuski aus Lowerton entsendet. Er und zwei regionale Polizeibeamte begeben sich in den hohen Norden Kanadas. Denn in der Hütte wurde eine ganze Familie grausam ermordet. Deren Tod ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf weitere schlimme Ereignisse. Yakabuski untersucht seinen ersten Mord nach einer langen Zeit als verdeckter Ermittler. Dabei gelang es ihm, den Chef einer Motorradgang für immer ins Gefängnis zu schicken. Yakabuski setzt die wenigen Bewohner eines alten nahe gelegenen Mühlendorfes in einer örtlichen Fischerhütte fest. Insgesamt neun Menschen. Er macht sich an die Ermittlungen und sucht Antworten. Erschwert werden seine Bemühungen durch einen aufkommenden Schneesturm und einen Gangster, Tommy Bangles. Yakabuski muss in dieser Abgeschiedenheit versuchen, die Schuldigen zu finden und die Unschuldigen zu beschützen.

Jérôme Leroy: Der Schutzengel
Berthet soll getötet werden. Er ist Agent der Unité, einer geheimen Parallelpolizei, die zu einem Staat im Staate geworden ist, ein gut arbeitender Mann fürs Grobe, der nicht viele Fragen stellt. Aber Berthet ist in Ungnade gefallen. Vielleicht, weil er zu viel weiß, vielleicht aber auch, weil seine Besessenheit von Kardiatou Diop, der jungen Staatssekretärin, dem Medienliebling und Postergirl der diversity, die Pläne der Unité zu stören droht. Denn die Unité dient schon lange nicht mehr der Verteidigung der Demokratie, sondern eher der Welt des Geldes und dem entfesselten Kapitalismus.
Berthets Marotten konnte man hier lange tolerieren, aber nun ist seine zweifelhafte Zuneigung zu Diop zum Problem geworden: Sie soll ausgeschaltet werden, denn sie ist Gegenkandidatin von Agnès Dorgelles, der Chefin des rechtsextremen Patriotischen Blocks, bei den Kommunalwahlen in einer Gemeinde in Zentralfrankreich. Wie ein Schutzengel, von weitem und ohne dass sie davon weiß, hat Berthet Diop seit Jahren beschützt und gefördert. Und wenn die Unité ihr ans Leder will, wird sie an ihm nicht vorbeikommen

Katherine Faw, Young God
Nikki ist die zielstrebigste junge Frau in den Hügeln von North Carolina. Dazu entschlossen, dass keine Versager und Ausgeflippte ihre Zukunft bestimmen. Zielgerichtet alles zu verwenden, was sie in ihre Hände bekommt, um die Welt nach ihren Vorstellungen zu gestallten. Resolut darin, die Dominanz ihrer Familie im lokalen Drogenhandel zu bewahren. Nikki ist dreizehn Jahre alt. Nikki mag jung sein aber sie lernt schnell. Und bald lernt sie genau, wie sie ihre Stärken über die Menschen um sie herum ausüben kann.
Während der Freund ihrer Mutter ihr nachstellt, fällt diese von einer Klippe und stirbt. Dies schleudert Nikki aus den unglücklichen Gewissheiten des Lebens in einem Heim in die brutalen Unsicherheiten von etwas weit Schlimmeren. Sie hängt eine Weile mit dem Freund ihrer Mutter ab, bevor sie sein Auto und eine Tasche voller Pillen klaut. Nikki fährt die Hügel der Appalachen hinauf zu ihrem Vater, der kürzlich aus dem Gefängnis entlassen wurde. Dieser ist nur noch der Schatten früherer Tage. Nikki ist verzweifelt und unternimmt alles, um seine Liebe zu verdienen.

Sara Sligar, Alles, was zu ihr gehört
Die junge Archivarin Kate soll den riesigen Nachlass der Künstlerin Miranda Brand sortieren. Auftraggeber ist Theo, Mirandas Sohn. Der Mittdreißiger ist schön, kühl, wohlhabend. Und übt eine gefährliche Anziehung auf Kate aus. Immer tiefer verstrickt sie sich in das Leben der Brands, liest heimlich das Tagebuch der Künstlerin. Die Beschäftigung mit Mirandas Tod wird ihr zur verhängnisvollen Obsession. Wurde die Fotografin ermordet? Was weiß Theo darüber? In atemberaubenden Bildern und glasklarer Sprache dringt Sara Sligar ein in die Geheimnisse und Lügen zweier magnetischer Frauen, die mehr verbindet, als sie ahnen.

Sven Heuchert, Alte Erde
Wouter Bisch ist ein in die Jahre gekommener Revierjäger. Er kennt die Wälder in der abgelegenen Gegend rund um Vierheilig und Altglück, hat dort zahlreiche Jagdgäste geführt. Nach dem Verlust seines Sohnes sind sie für ihn Rückzugsort geworden. Doch durch den Bau des Warenlagers eines Internetversandriesen wird sich die Region von Grund auf verändern. Auch Karl Frühreich ist von den Umwälzungen betroffen. Dann kehrt sein Bruder Thies nach 14 Jahren überraschend in das Elternhaus zurück, im Schlepptau eine junge Frau namens Monique und einen Koffer voller Geld. Karl verfällt Monique vom ersten Moment an. Totgeschwiegene Verletzungen und alte Rivalitäten brechen auf. Die Wege der drei Männer kreuzen sich, und es entsteht eine Dynamik, die keiner mehr Kraft oder Willen hat aufzuhalten.





******************************************************************************
Kurzauswahl
Camilla Sten, Das Dorf der toten Seelen
Ron Corbett, Preisgegeben
Jérôme Leroy: Der Schutzengel
Katherine Faw, Young God
Sara Sligar, Alles, was zu ihr gehört
Sven Heuchert, Alte Erde

es stimmen ab

nutella
ssghb
vicoli

Benutzeravatar
ssghb
Beiträge: 466
Registriert: 9. Okt 2011, 11:23
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Treffpunkt Mörderisches Sofa

Beitrag von ssghb » 26. Jul 2020, 19:12


Camilla Sten, Das Dorf der toten Seelen

Alice Lindstedt hat gerade die Filmhochschule in Stockholm abgeschlossen und plant, ihren ersten Dokumentarfilm zu drehen: über Silvertjärn, einen abgelegenen Grubenort im Wald von Norrland. Vor 60 Jahren verschwanden unter ungeklärten Umständen alle Bewohner von einem Tag auf den anderen. Kurz zuvor zog ihre Großmutter von dort weg. Alice will herausfinden, was damals geschehen ist. Mit ihrem Team bricht sie zu dem einsamen Ort auf. Doch bald geschehen seltsame Dinge. Die Handys haben keinen Empfang, im Walkie-Talkie ist ein heiseres Lachen zu hören. Und kurz darauf ist der erste aus dem Team tot. Wer ist außer ihnen noch in Silvertjärn? Was ist damals passiert? Und vor allem: Werden Sie diesen grausamen Ort lebend verlassen?


Ron Corbett, Preisgegeben

Nach einem Blick in eine vermeintlich verlassene Hütte am Ragged Lake, die so isoliert liegt, dass sie auf keiner seiner Karten erscheint, ruft ein junger Holzarbeiter die Polizei von Springfield an, die wiederum den Senior Detective Frank Yakabuski aus Lowerton entsendet. Er und zwei regionale Polizeibeamte begeben sich in den hohen Norden Kanadas. Denn in der Hütte wurde eine ganze Familie grausam ermordet. Deren Tod ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf weitere schlimme Ereignisse. Yakabuski untersucht seinen ersten Mord nach einer langen Zeit als verdeckter Ermittler. Dabei gelang es ihm, den Chef einer Motorradgang für immer ins Gefängnis zu schicken. Yakabuski setzt die wenigen Bewohner eines alten nahe gelegenen Mühlendorfes in einer örtlichen Fischerhütte fest. Insgesamt neun Menschen. Er macht sich an die Ermittlungen und sucht Antworten. Erschwert werden seine Bemühungen durch einen aufkommenden Schneesturm und einen Gangster, Tommy Bangles. Yakabuski muss in dieser Abgeschiedenheit versuchen, die Schuldigen zu finden und die Unschuldigen zu beschützen.

Jérôme Leroy: Der Schutzengel
Berthet soll getötet werden. Er ist Agent der Unité, einer geheimen Parallelpolizei, die zu einem Staat im Staate geworden ist, ein gut arbeitender Mann fürs Grobe, der nicht viele Fragen stellt. Aber Berthet ist in Ungnade gefallen. Vielleicht, weil er zu viel weiß, vielleicht aber auch, weil seine Besessenheit von Kardiatou Diop, der jungen Staatssekretärin, dem Medienliebling und Postergirl der diversity, die Pläne der Unité zu stören droht. Denn die Unité dient schon lange nicht mehr der Verteidigung der Demokratie, sondern eher der Welt des Geldes und dem entfesselten Kapitalismus.
Berthets Marotten konnte man hier lange tolerieren, aber nun ist seine zweifelhafte Zuneigung zu Diop zum Problem geworden: Sie soll ausgeschaltet werden, denn sie ist Gegenkandidatin von Agnès Dorgelles, der Chefin des rechtsextremen Patriotischen Blocks, bei den Kommunalwahlen in einer Gemeinde in Zentralfrankreich. Wie ein Schutzengel, von weitem und ohne dass sie davon weiß, hat Berthet Diop seit Jahren beschützt und gefördert. Und wenn die Unité ihr ans Leder will, wird sie an ihm nicht vorbeikommen

Katherine Faw, Young God
Nikki ist die zielstrebigste junge Frau in den Hügeln von North Carolina. Dazu entschlossen, dass keine Versager und Ausgeflippte ihre Zukunft bestimmen. Zielgerichtet alles zu verwenden, was sie in ihre Hände bekommt, um die Welt nach ihren Vorstellungen zu gestallten. Resolut darin, die Dominanz ihrer Familie im lokalen Drogenhandel zu bewahren. Nikki ist dreizehn Jahre alt. Nikki mag jung sein aber sie lernt schnell. Und bald lernt sie genau, wie sie ihre Stärken über die Menschen um sie herum ausüben kann.
Während der Freund ihrer Mutter ihr nachstellt, fällt diese von einer Klippe und stirbt. Dies schleudert Nikki aus den unglücklichen Gewissheiten des Lebens in einem Heim in die brutalen Unsicherheiten von etwas weit Schlimmeren. Sie hängt eine Weile mit dem Freund ihrer Mutter ab, bevor sie sein Auto und eine Tasche voller Pillen klaut. Nikki fährt die Hügel der Appalachen hinauf zu ihrem Vater, der kürzlich aus dem Gefängnis entlassen wurde. Dieser ist nur noch der Schatten früherer Tage. Nikki ist verzweifelt und unternimmt alles, um seine Liebe zu verdienen.

Sara Sligar, Alles, was zu ihr gehört
Die junge Archivarin Kate soll den riesigen Nachlass der Künstlerin Miranda Brand sortieren. Auftraggeber ist Theo, Mirandas Sohn. Der Mittdreißiger ist schön, kühl, wohlhabend. Und übt eine gefährliche Anziehung auf Kate aus. Immer tiefer verstrickt sie sich in das Leben der Brands, liest heimlich das Tagebuch der Künstlerin. Die Beschäftigung mit Mirandas Tod wird ihr zur verhängnisvollen Obsession. Wurde die Fotografin ermordet? Was weiß Theo darüber? In atemberaubenden Bildern und glasklarer Sprache dringt Sara Sligar ein in die Geheimnisse und Lügen zweier magnetischer Frauen, die mehr verbindet, als sie ahnen.

Sven Heuchert, Alte Erde
Wouter Bisch ist ein in die Jahre gekommener Revierjäger. Er kennt die Wälder in der abgelegenen Gegend rund um Vierheilig und Altglück, hat dort zahlreiche Jagdgäste geführt. Nach dem Verlust seines Sohnes sind sie für ihn Rückzugsort geworden. Doch durch den Bau des Warenlagers eines Internetversandriesen wird sich die Region von Grund auf verändern. Auch Karl Frühreich ist von den Umwälzungen betroffen. Dann kehrt sein Bruder Thies nach 14 Jahren überraschend in das Elternhaus zurück, im Schlepptau eine junge Frau namens Monique und einen Koffer voller Geld. Karl verfällt Monique vom ersten Moment an. Totgeschwiegene Verletzungen und alte Rivalitäten brechen auf. Die Wege der drei Männer kreuzen sich, und es entsteht eine Dynamik, die keiner mehr Kraft oder Willen hat aufzuhalten.





******************************************************************************
Kurzauswahl
Camilla Sten, Das Dorf der toten Seelen
ssghb

Ron Corbett, Preisgegeben
Jérôme Leroy: Der Schutzengel
Katherine Faw, Young God
Sara Sligar, Alles, was zu ihr gehört
Sven Heuchert, Alte Erde

es stimmen ab

nutella
vicoli

Benutzeravatar
vicoli
Beiträge: 721
Registriert: 13. Feb 2013, 10:16
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Treffpunkt Mörderisches Sofa

Beitrag von vicoli » 26. Jul 2020, 20:05

Interessante Auswahl.


Camilla Sten, Das Dorf der toten Seelen[/b]
Alice Lindstedt hat gerade die Filmhochschule in Stockholm abgeschlossen und plant, ihren ersten Dokumentarfilm zu drehen: über Silvertjärn, einen abgelegenen Grubenort im Wald von Norrland. Vor 60 Jahren verschwanden unter ungeklärten Umständen alle Bewohner von einem Tag auf den anderen. Kurz zuvor zog ihre Großmutter von dort weg. Alice will herausfinden, was damals geschehen ist. Mit ihrem Team bricht sie zu dem einsamen Ort auf. Doch bald geschehen seltsame Dinge. Die Handys haben keinen Empfang, im Walkie-Talkie ist ein heiseres Lachen zu hören. Und kurz darauf ist der erste aus dem Team tot. Wer ist außer ihnen noch in Silvertjärn? Was ist damals passiert? Und vor allem: Werden Sie diesen grausamen Ort lebend verlassen?


Ron Corbett, Preisgegeben

Nach einem Blick in eine vermeintlich verlassene Hütte am Ragged Lake, die so isoliert liegt, dass sie auf keiner seiner Karten erscheint, ruft ein junger Holzarbeiter die Polizei von Springfield an, die wiederum den Senior Detective Frank Yakabuski aus Lowerton entsendet. Er und zwei regionale Polizeibeamte begeben sich in den hohen Norden Kanadas. Denn in der Hütte wurde eine ganze Familie grausam ermordet. Deren Tod ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf weitere schlimme Ereignisse. Yakabuski untersucht seinen ersten Mord nach einer langen Zeit als verdeckter Ermittler. Dabei gelang es ihm, den Chef einer Motorradgang für immer ins Gefängnis zu schicken. Yakabuski setzt die wenigen Bewohner eines alten nahe gelegenen Mühlendorfes in einer örtlichen Fischerhütte fest. Insgesamt neun Menschen. Er macht sich an die Ermittlungen und sucht Antworten. Erschwert werden seine Bemühungen durch einen aufkommenden Schneesturm und einen Gangster, Tommy Bangles. Yakabuski muss in dieser Abgeschiedenheit versuchen, die Schuldigen zu finden und die Unschuldigen zu beschützen.

Jérôme Leroy: Der Schutzengel
Berthet soll getötet werden. Er ist Agent der Unité, einer geheimen Parallelpolizei, die zu einem Staat im Staate geworden ist, ein gut arbeitender Mann fürs Grobe, der nicht viele Fragen stellt. Aber Berthet ist in Ungnade gefallen. Vielleicht, weil er zu viel weiß, vielleicht aber auch, weil seine Besessenheit von Kardiatou Diop, der jungen Staatssekretärin, dem Medienliebling und Postergirl der diversity, die Pläne der Unité zu stören droht. Denn die Unité dient schon lange nicht mehr der Verteidigung der Demokratie, sondern eher der Welt des Geldes und dem entfesselten Kapitalismus.
Berthets Marotten konnte man hier lange tolerieren, aber nun ist seine zweifelhafte Zuneigung zu Diop zum Problem geworden: Sie soll ausgeschaltet werden, denn sie ist Gegenkandidatin von Agnès Dorgelles, der Chefin des rechtsextremen Patriotischen Blocks, bei den Kommunalwahlen in einer Gemeinde in Zentralfrankreich. Wie ein Schutzengel, von weitem und ohne dass sie davon weiß, hat Berthet Diop seit Jahren beschützt und gefördert. Und wenn die Unité ihr ans Leder will, wird sie an ihm nicht vorbeikommen

Katherine Faw, Young God
Nikki ist die zielstrebigste junge Frau in den Hügeln von North Carolina. Dazu entschlossen, dass keine Versager und Ausgeflippte ihre Zukunft bestimmen. Zielgerichtet alles zu verwenden, was sie in ihre Hände bekommt, um die Welt nach ihren Vorstellungen zu gestallten. Resolut darin, die Dominanz ihrer Familie im lokalen Drogenhandel zu bewahren. Nikki ist dreizehn Jahre alt. Nikki mag jung sein aber sie lernt schnell. Und bald lernt sie genau, wie sie ihre Stärken über die Menschen um sie herum ausüben kann.
Während der Freund ihrer Mutter ihr nachstellt, fällt diese von einer Klippe und stirbt. Dies schleudert Nikki aus den unglücklichen Gewissheiten des Lebens in einem Heim in die brutalen Unsicherheiten von etwas weit Schlimmeren. Sie hängt eine Weile mit dem Freund ihrer Mutter ab, bevor sie sein Auto und eine Tasche voller Pillen klaut. Nikki fährt die Hügel der Appalachen hinauf zu ihrem Vater, der kürzlich aus dem Gefängnis entlassen wurde. Dieser ist nur noch der Schatten früherer Tage. Nikki ist verzweifelt und unternimmt alles, um seine Liebe zu verdienen.

Sara Sligar, Alles, was zu ihr gehört
Die junge Archivarin Kate soll den riesigen Nachlass der Künstlerin Miranda Brand sortieren. Auftraggeber ist Theo, Mirandas Sohn. Der Mittdreißiger ist schön, kühl, wohlhabend. Und übt eine gefährliche Anziehung auf Kate aus. Immer tiefer verstrickt sie sich in das Leben der Brands, liest heimlich das Tagebuch der Künstlerin. Die Beschäftigung mit Mirandas Tod wird ihr zur verhängnisvollen Obsession. Wurde die Fotografin ermordet? Was weiß Theo darüber? In atemberaubenden Bildern und glasklarer Sprache dringt Sara Sligar ein in die Geheimnisse und Lügen zweier magnetischer Frauen, die mehr verbindet, als sie ahnen.

Sven Heuchert, Alte Erde
Wouter Bisch ist ein in die Jahre gekommener Revierjäger. Er kennt die Wälder in der abgelegenen Gegend rund um Vierheilig und Altglück, hat dort zahlreiche Jagdgäste geführt. Nach dem Verlust seines Sohnes sind sie für ihn Rückzugsort geworden. Doch durch den Bau des Warenlagers eines Internetversandriesen wird sich die Region von Grund auf verändern. Auch Karl Frühreich ist von den Umwälzungen betroffen. Dann kehrt sein Bruder Thies nach 14 Jahren überraschend in das Elternhaus zurück, im Schlepptau eine junge Frau namens Monique und einen Koffer voller Geld. Karl verfällt Monique vom ersten Moment an. Totgeschwiegene Verletzungen und alte Rivalitäten brechen auf. Die Wege der drei Männer kreuzen sich, und es entsteht eine Dynamik, die keiner mehr Kraft oder Willen hat aufzuhalten.





******************************************************************************
Kurzauswahl
Camilla Sten, Das Dorf der toten Seelen
ssghb

Ron Corbett, Preisgegeben
vicoli

Jérôme Leroy: Der Schutzengel
Katherine Faw, Young God
Sara Sligar, Alles, was zu ihr gehört
Sven Heuchert, Alte Erde

es stimmen ab

nutella

NutellaWoman
Beiträge: 463
Registriert: 14. Feb 2013, 17:12
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Treffpunkt Mörderisches Sofa

Beitrag von NutellaWoman » 27. Jul 2020, 22:08

Sehr interessant. Stimme ab. Das Wanderrudel hier muss noch ein wenig warten. Habe letzten Freitag spontan eine neue, desolate, Abteilung übernommen. 10 Stunden Arbeitstage ahoi... :roll:


Camilla Sten, Das Dorf der toten Seelen[/b]
Alice Lindstedt hat gerade die Filmhochschule in Stockholm abgeschlossen und plant, ihren ersten Dokumentarfilm zu drehen: über Silvertjärn, einen abgelegenen Grubenort im Wald von Norrland. Vor 60 Jahren verschwanden unter ungeklärten Umständen alle Bewohner von einem Tag auf den anderen. Kurz zuvor zog ihre Großmutter von dort weg. Alice will herausfinden, was damals geschehen ist. Mit ihrem Team bricht sie zu dem einsamen Ort auf. Doch bald geschehen seltsame Dinge. Die Handys haben keinen Empfang, im Walkie-Talkie ist ein heiseres Lachen zu hören. Und kurz darauf ist der erste aus dem Team tot. Wer ist außer ihnen noch in Silvertjärn? Was ist damals passiert? Und vor allem: Werden Sie diesen grausamen Ort lebend verlassen?


Ron Corbett, Preisgegeben

Nach einem Blick in eine vermeintlich verlassene Hütte am Ragged Lake, die so isoliert liegt, dass sie auf keiner seiner Karten erscheint, ruft ein junger Holzarbeiter die Polizei von Springfield an, die wiederum den Senior Detective Frank Yakabuski aus Lowerton entsendet. Er und zwei regionale Polizeibeamte begeben sich in den hohen Norden Kanadas. Denn in der Hütte wurde eine ganze Familie grausam ermordet. Deren Tod ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf weitere schlimme Ereignisse. Yakabuski untersucht seinen ersten Mord nach einer langen Zeit als verdeckter Ermittler. Dabei gelang es ihm, den Chef einer Motorradgang für immer ins Gefängnis zu schicken. Yakabuski setzt die wenigen Bewohner eines alten nahe gelegenen Mühlendorfes in einer örtlichen Fischerhütte fest. Insgesamt neun Menschen. Er macht sich an die Ermittlungen und sucht Antworten. Erschwert werden seine Bemühungen durch einen aufkommenden Schneesturm und einen Gangster, Tommy Bangles. Yakabuski muss in dieser Abgeschiedenheit versuchen, die Schuldigen zu finden und die Unschuldigen zu beschützen.

Jérôme Leroy: Der Schutzengel
Berthet soll getötet werden. Er ist Agent der Unité, einer geheimen Parallelpolizei, die zu einem Staat im Staate geworden ist, ein gut arbeitender Mann fürs Grobe, der nicht viele Fragen stellt. Aber Berthet ist in Ungnade gefallen. Vielleicht, weil er zu viel weiß, vielleicht aber auch, weil seine Besessenheit von Kardiatou Diop, der jungen Staatssekretärin, dem Medienliebling und Postergirl der diversity, die Pläne der Unité zu stören droht. Denn die Unité dient schon lange nicht mehr der Verteidigung der Demokratie, sondern eher der Welt des Geldes und dem entfesselten Kapitalismus.
Berthets Marotten konnte man hier lange tolerieren, aber nun ist seine zweifelhafte Zuneigung zu Diop zum Problem geworden: Sie soll ausgeschaltet werden, denn sie ist Gegenkandidatin von Agnès Dorgelles, der Chefin des rechtsextremen Patriotischen Blocks, bei den Kommunalwahlen in einer Gemeinde in Zentralfrankreich. Wie ein Schutzengel, von weitem und ohne dass sie davon weiß, hat Berthet Diop seit Jahren beschützt und gefördert. Und wenn die Unité ihr ans Leder will, wird sie an ihm nicht vorbeikommen

Katherine Faw, Young God
Nikki ist die zielstrebigste junge Frau in den Hügeln von North Carolina. Dazu entschlossen, dass keine Versager und Ausgeflippte ihre Zukunft bestimmen. Zielgerichtet alles zu verwenden, was sie in ihre Hände bekommt, um die Welt nach ihren Vorstellungen zu gestallten. Resolut darin, die Dominanz ihrer Familie im lokalen Drogenhandel zu bewahren. Nikki ist dreizehn Jahre alt. Nikki mag jung sein aber sie lernt schnell. Und bald lernt sie genau, wie sie ihre Stärken über die Menschen um sie herum ausüben kann.
Während der Freund ihrer Mutter ihr nachstellt, fällt diese von einer Klippe und stirbt. Dies schleudert Nikki aus den unglücklichen Gewissheiten des Lebens in einem Heim in die brutalen Unsicherheiten von etwas weit Schlimmeren. Sie hängt eine Weile mit dem Freund ihrer Mutter ab, bevor sie sein Auto und eine Tasche voller Pillen klaut. Nikki fährt die Hügel der Appalachen hinauf zu ihrem Vater, der kürzlich aus dem Gefängnis entlassen wurde. Dieser ist nur noch der Schatten früherer Tage. Nikki ist verzweifelt und unternimmt alles, um seine Liebe zu verdienen.

Sara Sligar, Alles, was zu ihr gehört
Die junge Archivarin Kate soll den riesigen Nachlass der Künstlerin Miranda Brand sortieren. Auftraggeber ist Theo, Mirandas Sohn. Der Mittdreißiger ist schön, kühl, wohlhabend. Und übt eine gefährliche Anziehung auf Kate aus. Immer tiefer verstrickt sie sich in das Leben der Brands, liest heimlich das Tagebuch der Künstlerin. Die Beschäftigung mit Mirandas Tod wird ihr zur verhängnisvollen Obsession. Wurde die Fotografin ermordet? Was weiß Theo darüber? In atemberaubenden Bildern und glasklarer Sprache dringt Sara Sligar ein in die Geheimnisse und Lügen zweier magnetischer Frauen, die mehr verbindet, als sie ahnen.

Sven Heuchert, Alte Erde
Wouter Bisch ist ein in die Jahre gekommener Revierjäger. Er kennt die Wälder in der abgelegenen Gegend rund um Vierheilig und Altglück, hat dort zahlreiche Jagdgäste geführt. Nach dem Verlust seines Sohnes sind sie für ihn Rückzugsort geworden. Doch durch den Bau des Warenlagers eines Internetversandriesen wird sich die Region von Grund auf verändern. Auch Karl Frühreich ist von den Umwälzungen betroffen. Dann kehrt sein Bruder Thies nach 14 Jahren überraschend in das Elternhaus zurück, im Schlepptau eine junge Frau namens Monique und einen Koffer voller Geld. Karl verfällt Monique vom ersten Moment an. Totgeschwiegene Verletzungen und alte Rivalitäten brechen auf. Die Wege der drei Männer kreuzen sich, und es entsteht eine Dynamik, die keiner mehr Kraft oder Willen hat aufzuhalten.





******************************************************************************
Kurzauswahl
Camilla Sten, Das Dorf der toten Seelen
ssghb

Ron Corbett, Preisgegeben
vicoli

Jérôme Leroy: Der Schutzengel
nutella
Katherine Faw, Young God
Sara Sligar, Alles, was zu ihr gehört
Sven Heuchert, Alte Erde

Benutzeravatar
vicoli
Beiträge: 721
Registriert: 13. Feb 2013, 10:16
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Treffpunkt Mörderisches Sofa

Beitrag von vicoli » 31. Jul 2020, 08:35

Passengers kann starten. Mir hat das Buch gut gefallen.

************************************************
Dezember 2018
Matthew Richardson: Niemand kennt deinen Namen


vicoli hat gekauft und hat gelesen

liseron - fertig -
ssghb - fertig
Nutella - hat Post

Zurück zu vicoli
**********************************************
September 2019
Gytha Lodge: Bis ihr sie findet


vicoli hat gekauft und hat gelesen

liseron - liest -
ssghb
Nutella

Zurück zu vicoli
**********************************************
Januar2020
Birand Bingül: Riskante Rezepte


vicoli hat gekauft und gelesen

liseron - fertig -
ssghb - fertig
Nutella - fertig

Zurück zu vicoli - bekommt Post, wenn Sammeltransport vollständig
*******************************************

April 2020
Eric Berg: Mörderinsel


ssghb hat gekauft und gelesen

Nutella - hat Post
vicoli
Liseron

Zurück zu ssghb
*******************************************

Mai 2020
Wolfgang Schorlau, Claudio Caiolo: Der freie Hund


Nutella hat gekauft und gelesen

vicoli - fertig
Liseron - liest
ssghb

zurück zu Nutella
*******************************************
Juni 2020
Mathias Berg: Der Preis der Rache


vicoli hat gekauft und gelesen

Liseron - liest
ssghb
Nutella

zurück zu vicoli
*******************************************

Bonusbuch
Deon Meyer: Beute


vicoli hat gekauft und gelesen

Nutella - hat Post
Liseron

Zurück zu vicoli

*******************************************
Bonusbuch
Horst Eckert: Im Namen der Lüge


ssghb hat gekauft und gelesen

Nutella - hat Post
vicoli
Liseron

Zurück zu ssghb
*******************************************
Bonusbuch
John Marrs: The Passengers


vicoli hat gekauft und gelesen

ssghb - wartet auf Post
Nutella
Liseron

Zurück zu vicoli
*******************************************

Benutzeravatar
vicoli
Beiträge: 721
Registriert: 13. Feb 2013, 10:16
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Treffpunkt Mörderisches Sofa

Beitrag von vicoli » 31. Jul 2020, 08:42

Ich habe von Norbert Horst das Buch Mädchenware.
Wenn Interesse besteht lasse ich das Buch wandern.

Liseron
Beiträge: 597
Registriert: 13. Feb 2013, 09:53
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Treffpunkt Mörderisches Sofa

Beitrag von Liseron » 2. Aug 2020, 13:47

Mädchenware habe ich schon gelesen, vielen Dank.

Antworten

Zurück zu „Krimi/ Thriller“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast