Inflation beim Büchertausch?

Platz für Diskussionen - aber bitte immer höflich bleiben
Antworten
Benutzeravatar
Gartenfee
Beiträge: 8687
Registriert: 13. Feb 2013, 09:23
Wohnort: Berlin
zum Regal zu den Gesuchen

Inflation beim Büchertausch?

Beitrag von Gartenfee » 21. Mär 2022, 11:37

Ich weiß ja nicht, wie es euch so geht, aber mir fallen in den letzten Wochen vermehrt Buchangebote auf, wo Bücher, die vor 2019 herauskamen, 2 Token kosten. Egal ob dick oder dünn, Zustand auch mal schlechter als gut. Müssen wir jetzt hier standardmäßig mehr für Bücher ausgeben wie beim Sprit, Heizung, Elektro und bei den Lebensmitteln? Bei ganz neuen Büchern kann ich die Mehrfachtoken durchaus verstehen, aber ein Buch von 2015 aus dem Gmeinerverlag, welches ca. 300 Seiten hat z. B., da erschließt sich mir der Mehrwert nicht. Ich habe früher auch grundsätzlich Bücher für eine große Büchersendung für 2 Token eingestellt, aber mittlerweile ist die Differenz ja eigentlich gar nicht mehr so groß, so dass ich meistens drauf verzichte.
Nun bin ich mal gespannt auf eure Kommentare. Aber bitte lasst mich am Leben! Ich möchte es einfach nur verstehen... :oops:
📖 Die Champagnerfürstin von Annette Fabiani
🎧 Das Erbe der Schuld von Hendrik Falkenberg
📚 Sturmtod, Die Volontärin, Detroit Driver, Inselblut

arzerailles
Beiträge: 1510
Registriert: 26. Aug 2011, 19:19
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Inflation beim Büchertausch?

Beitrag von arzerailles » 21. Mär 2022, 12:33

dann denk mal nach:

eine Büchersendung kostet mittlerweile zwischen 1,95 und 2,29 - wenn es schwerer ist, wird Päckchenporto fällig (Post 4,50 Hermes 4,30 - 4,95) - und das Buch ist sicher auch nichts mehr wert :shock:

für einen Token bekommst du was???

z.B. 50g Wolle - aus dem 1,00 Euro laden

oder

Ruf Bittermandel Aroma - für 0,69 bei edeka zu bekommen

oder

für 3 Token sogar Reisgewürz Allrounder Bremer Gewürzhandel - Haltbar bis: 01.06.2021
(aber das war ja auch mal teuer :roll: )


oder

4 Baumwollbeutel mit Werbeaufdruck - die du überall hinter geworfen kriegst

oder

für nur 2 Token

Puzzle Bllinky Bill - In der Schule (3x 49 Teile) - Bei einem Bild fehlt ein Teil, aber die anderen sind dafür komplett :cry:

(welches Kind mag Puzzles machen wo ein Teil fehlt???)
Mögest du immer einen Blick für das Sonnenlicht haben, das sich in deinen Fenstern spiegelt, und nicht für den Staub, der auf den Scheiben liegt.

Benutzeravatar
wielore
Beiträge: 213
Registriert: 10. Sep 2012, 17:25
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Inflation beim Büchertausch?

Beitrag von wielore » 24. Mär 2022, 07:48

Mir ist das noch nicht aufgefallen, aber wenn, dann hängt es mMn auch mit den hohen Portopreisen zusammen.
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Topas
Beiträge: 2997
Registriert: 2. Okt 2012, 17:07
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Inflation beim Büchertausch?

Beitrag von Topas » 24. Mär 2022, 11:02

Viele rechnen hier halt 1Token- 1€
vorher waren es 1 Token- ca 3€
Jeder,der sich die Fähigkeit erhält,Schönes zu erkennen,wird nie alt werden. *Franz Kafka*[/size]

berni29
Beiträge: 572
Registriert: 25. Jul 2012, 14:50
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Inflation beim Büchertausch?

Beitrag von berni29 » 24. Mär 2022, 14:59

2 Token nehme ich nur für schwere/dicke Bücher, die ich als Paket versende, hin und wieder auch für sehr aktuelle Bücher. Für 3 Token gibt es immer auch das Sonderangebot mit bis zu 18 Büchern im Paket! ;)

Benutzeravatar
Gerbera24
Beiträge: 4600
Registriert: 13. Apr 2011, 13:49
Wohnort: Mittelfranken
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Inflation beim Büchertausch?

Beitrag von Gerbera24 » 3. Apr 2022, 14:31

Ich verstehe das Problem und finde so schläft sie Tauschbörse hier ein. Ich habe teilweise topaktuelle Bücher, ungelesen, und bekomme die nicht los. Ich rechne mit 3-4€ pro Token.
Wenn dann jemand 1:1 tauschen will, hat derjenige Bücher von 1979 für die gleiche Tokenzahl.

Insgesamt finde ich, werden quasi keine Bücher mehr regular vertauscht. Früher kamen bei mir immer wieder Token rein. Mittlerweile habe ich schon seit Monaten keinen regulären Tausch mehr gehabt.

hibiscus
Beiträge: 112
Registriert: 22. Okt 2016, 13:28
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Inflation beim Büchertausch?

Beitrag von hibiscus » 8. Apr 2022, 08:18

Wie im "echten" Handel bestimmen Angebot und Nachfrage die Token-Preise. Wenn Bücher angeboten werden, die es hier schon zig Mal gibt oder die uralt oder in keinem guten Zustand mehr sind, wird niemand mehrere Token dafür ausgeben - da bietet sich eher ein Mehrfachtausch an, um die loszuwerden. Ein aktuelles Buch ist leider keine Garantie für mehrere Token, außer vielleicht, dass es neu + ungelesen ist! Die meisten Gnome reduzieren nach einiger Zeit ihre Preise (auch bei anderen Artikeln), um Platz in ihren Regalen zu schaffen. Ich richte mich beim Tokenpreis auch nach dem Porto, d.h. alles was in eine Büwa passt, geht für 1 Token weg - so sortiere ich auch meine Mehrfach-Angebote: 2 Bücher oder mehrere flache/leichte Sachen, je nach Gewicht und Größe. Meine Erfahrung für erfolgreiches Tauschen ist, flexibel sein und seine Tokenpreise regelmässig anpassen, z.B. Sonderangebote machen oder eben die Preise reduzieren (auch wenn's manchmal schwerfällt...)
Wenn viele wenig verändern, wird aus wenig viel.

Benutzeravatar
Kitty111
Beiträge: 6225
Registriert: 20. Feb 2013, 11:31
Wohnort: Rheinhessen
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Inflation beim Büchertausch?

Beitrag von Kitty111 » 12. Apr 2022, 15:21

Auch ich kann nur noch selten etwas regulär tauschen. Ich suche hier vor allem ältere, gemütliche Krimis, Fantasy- und Science-Fiction-Romane sowie bestimmte PC-Spiele. Aber ich bin nicht bereit für ein uraltes Wimmelbild-Spiel oder für einen Fantasy-Roman 2 Token zu bezahlen. Also horte ich meine wenigen Token, bis mal eins meiner Gesuche auftaucht, und vergnüge mich inzwischen im Forum.
Liebe Grüße
Kitty


Achtung! Lesen gefährdet die Dummheit!

Velella
Beiträge: 3305
Registriert: 4. Sep 2018, 12:34
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Inflation beim Büchertausch?

Beitrag von Velella » 12. Apr 2022, 16:03

Ich finde es für beide Seiten etwas schwierig, sowohl für Anbieter als auch für Anforderer.
Ich vertausche nicht sehr viel, gestern mal wieder ein Buch, aber ansonsten dauert es bis ich ein paar Token zusammenhabe. Und wie hier schon erwähnt wurde, für ein Token dann noch auf z.B. Päckchenporto zu sitzen, neee, dann lasse ich es auch lieber.
Aber wenn ich anfordere, ist es ja das Gleiche, da habe ich schon Verständnis für, weil es mir ja ähnlich geht. Also kann ich auch nicht immer so viel anfordern, weil ich ja erst wieder an Token kommen muss .... Teufelskreis.
Da ich aber auch nicht unbegrenzet Lagermöglichkeiten habe, fliegt dann doch immer mal etwas raus, oft in die Mülltonne. Aber wenn jetzt mal alle Regenfronten und Saharasandwolken durch sind, stelle ich auch mal wieder eine Verschenkekiste an die Straße.
Die Bücher sammele ich in einer Tasche. Wenn die voll ist, bringe ich sie zum Büdchen, die Inhaberin verkauft sie. Bis dahin bleiben sie hier für 1 Token, und ab und zu wird auch mal eins angefordert.
Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht!
Fröhliche Grüße von Velella

Benutzeravatar
SchoLu
Beiträge: 19610
Registriert: 14. Feb 2013, 09:25
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Inflation beim Büchertausch?

Beitrag von SchoLu » 22. Jun 2022, 19:39

Ich tausche hauptsächlich in Tauschspielen ;) ;) Daher suche ich selten nach Büchern zum Anfordern.
Wenn mir das Buch aber zu teuer ist, da zu alt, würde ich gucken
- ob es hier nochmal eingestellt ist
- was es bei booklooker/ebay/medimops kostet
- wie unbedingt ich das Buch haben will

Ich stelle eigentlich alle Bücher - sofern sie in eine BüWa passen - für 1 Token ein; wenn sie wirklich noch aktuell sind (2020 und jünger) dann auch für 2 Token. Aber ich will sie ja eigentlich loswerden ;)

Schlimmer als Bücher für 2 Token finde ich diese ganzen billig-Sachen (Duschbad von Rossmann, Wolle von Tedi, Bleistifte von MacGeiz, etc pp) für 2 Token und aufwärts :roll: :lol: Aber das ist ein anderes Thema^^
In Blut geschrieben f kodiak *zuviel :oops:
📖 In Blut geschrieben

Antworten

Zurück zu „Diskussionen zum Tauschgnom“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast