< zurück

Der Deckname war Nina. Eine Gemeinde im Netz der Geheimpolizei

(zum Vergrößern bitte anklicken)
Einstelldatum: 27.05.2020
Autor: Ingerose Paust
Medium: Hardcover
Verlag: Brunnen Verlag,
Jahr: 1994
Seitenzahl: 160
ISBN: 376551568X
EAN: 9783765515682
Sprache(n): Deutsch
Zustand
2 - Gut
Kommt aus einem Nichtraucherhaushalt

Leichte Lese- und Lagerungsspuren

Beschreibung

Eine Gemeinde im Netz der Geheimpolizei.
Merkwürdige Ding passieren in der kleien christlichen Gemeinde im estnischen Tallinn. Ein Mann verschwindet spurlos; Pläne, in die nur ein ganz kleiner Kreis eingewiht ist, sind dem sowijetischen Geheimdienst bekannt. So kann er die besten und aktivsten Mitglieder der Gemeinde gefangennehmen und sie in die berüchtigten Gefangenenlager schicken. Andere Gemeindemitglieder werden erpresst, gefoltert ...
Kein Zweifel: In der Gemeinde muß es einen Spitzel geben, der alles dem allmächtigen kommunistischen KGB meldet. Aber wer ist es? - Mißtrauen, Argwohn, Angst schleichen sich ein.

Stichworte
Kirche in der UDSSR, Verrat,
ähnliche Produkte Übersicht anzeigen >