Artikel schupsen

Platz für Diskussionen - aber bitte immer höflich bleiben
Sherana
Beiträge: 8
Registriert: 15. Mai 2011, 21:07
zum Regal zu den Gesuchen

Artikel schupsen

Beitrag von Sherana » 29. Okt 2016, 14:44

Hallo zusammen,
einige Jahre schon bin ich Mitglied dieser Tauschbörse. Bin zufrieden, dennoch wünsche ich mir Veränderung. Artikel, die ich einstelle bleiben irgendwann in der Endlosschleife von Angeboten. Es ist nicht erlaubt, Artikel zu löschen und sie neu einzustellen, damit sie auf die Startseite kommen. Ich bin in einer Tauschbörse unterwegs, die eine Möglichkeit gefunden hat, dass nach 30 Tagen ein eingestellter Artikel geschupst werden kann und somit wieder auf die Startseite kommt. Wie findet ihr das? Wer kann das in die Wege leiten, ich kenne mich damit nicht aus. Ich bin froh, dass ich mit 65 Jahren mich so in etwa online auskenne. Bitte sorgt mit für mehr Schwung hier.
L.g. Sherana

Benutzeravatar
moon1883
Beiträge: 239
Registriert: 7. Jul 2015, 11:21
Wohnort: OWL
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Artikel schupsen

Beitrag von moon1883 » 30. Okt 2016, 05:35

Sherana hat geschrieben:Wie findet ihr das?
Schlecht und lästig. Immer wieder dieselben Dinge durchsehen zu müssen, die ich schon "beim letzten mal" nicht wollte, kostet nur unnötig Zeit. Glücklicherweise scheinen die "wöchentlichen Pusher" nahezu ausgestorben zu sein, jedenfalls beobachte ich ein derartiges Verhalten nur noch sehr selten. Man übersieht dann zu leicht Dinge, die wirklich neu sind, weil man denkt "bis hier hatte ich schon geguckt".

Wenn ich Regale durchsehe, fordere ich auch Sachen an, die schon lange im Regal liegen. Von mir werden auch Artikel angefordert, die bereits seit etlichen Monaten im Regal liegen. Daran liegt es nicht...

Pushen ist doof!

Andererseits wird es Dir niemand übelnehmen, wenn Du einen Artikel nach einem Jahr oder einer ähnlich langen Zeitspanne löschst und noch mal neu einstellst. Auch wenn es den Regeln nach nicht zulässig ist. Dann allerdings sollte der volle Arbeitsaufwand (Eingabe) erhalten bleiben.

Einen automatischen Mechanismus lehne ich entschieden ab! Dann würde man ewig gelangweilt durch dasselbe Zeug quirlen.

Benutzeravatar
Vicky
Beiträge: 7763
Registriert: 9. Mai 2012, 07:18
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Artikel schupsen

Beitrag von Vicky » 30. Okt 2016, 07:51

moon1883 hat geschrieben:
Sherana hat geschrieben:Wie findet ihr das?
Schlecht und lästig. Immer wieder dieselben Dinge durchsehen zu müssen, die ich schon "beim letzten mal" nicht wollte, kostet nur unnötig Zeit. Glücklicherweise scheinen die "wöchentlichen Pusher" nahezu ausgestorben zu sein, jedenfalls beobachte ich ein derartiges Verhalten nur noch sehr selten. Man übersieht dann zu leicht Dinge, die wirklich neu sind, weil man denkt "bis hier hatte ich schon geguckt".

Wenn ich Regale durchsehe, fordere ich auch Sachen an, die schon lange im Regal liegen. Von mir werden auch Artikel angefordert, die bereits seit etlichen Monaten im Regal liegen. Daran liegt es nicht...

Pushen ist doof!

Andererseits wird es Dir niemand übelnehmen, wenn Du einen Artikel nach einem Jahr oder einer ähnlich langen Zeitspanne löschst und noch mal neu einstellst. Auch wenn es den Regeln nach nicht zulässig ist. Dann allerdings sollte der volle Arbeitsaufwand (Eingabe) erhalten bleiben.

Einen automatischen Mechanismus lehne ich entschieden ab! Dann würde man ewig gelangweilt durch dasselbe Zeug quirlen.
...sehe ich genau wie moon1883...

frettchen81
Beiträge: 606
Registriert: 21. Apr 2013, 21:13
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Artikel schupsen

Beitrag von frettchen81 » 2. Nov 2016, 08:27

Kann mich moon1883 anschliessen.

pinguin
Beiträge: 159
Registriert: 17. Feb 2013, 16:53
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Artikel schupsen

Beitrag von pinguin » 3. Nov 2016, 16:55

Ich fände es auch eher verwirrend, wenn Artikel plötzlich oben wären, die ich schon kenne.

Das ständige Wiedereinstellen ging mir auch auf den Keks, zumal ich in meinen Suchaufträgen nach einem bestimmten Stichwort gesucht hatte, und jemand fast täglich das gleiche Buch darüber eingestellt hatte (und das nicht nur hier) :evil:

Eigentlich ist doch genug Bewegung drin, denn wenn man etwas einstellt, rutscht der Artikel ja recht schnell auf die "hinteren" Seiten - das geht mir schon schnell genug, schneller verschwinden müssten sie jetzt wirklich nicht :P

Edit: Ich finde nicht den Hinweis, dass man die Sachen nicht nach längerer Zeit (ich denke so an 3, 4 Jahre) noch mal einstellen darf (wenn ich überhaupt Zeit dazu hätte...) - wo steht das?
Die Arbeit läuft dir nicht davon, wenn du deinem Kind den Regenbogen zeigst. Aber der Regenbogen wartet nicht, bis du mit deiner Arbeit fertig bist.

Benutzeravatar
BlaineMono
Beiträge: 14301
Registriert: 15. Apr 2012, 21:41
Kontaktdaten:
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Artikel schupsen

Beitrag von BlaineMono » 3. Nov 2016, 21:58

Es steht nirgends, das ist ein Gerücht.

Ich mache das immer mal, und hole die letzten 3,4,5 Artikel von hinten nach vorne. Der Erfolg gibt mir recht, es funktioniert. Irgendwas wird bei der Schubserei immer angefordert. Meist schubse ich Artikel, wenn ich eh gerade neue einstelle. Da es gut funktioniert, mache ich es auch gerne. Wenn ich eine Handvoll Artikel nach 5, 6 Monaten von hinten nach vorne schiebe, nervt das auch keinen. *totsicher bin* denn diesen Bereich meines Regals kennt ja gar keiner :-)

Von dem Button halte ich jedoch nichts. Dann machen es alle und en masse. Man muss da schon abwägen. ich schubse ja nicht alle. 2:1 Artikel werden z.B. bei der Regalüberarbeitung auch mal Verschenksachen, und die schubse ich nicht. Anderes reduziere ich bei der Gelegenheit. Oder andere wiederum lösche ich dann doch einfach und werf sie weg. Die Mühe muss man sich schon machen. Das Regal immer mal aufzuräumen ist eh angesagt, finde ich. Und das eine oder andere dann mal schubsen gehört für mich dazu.
Lange Tage und angenehme Nächte.

nicht_verzagen
Beiträge: 48
Registriert: 16. Feb 2013, 18:23
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Artikel schupsen

Beitrag von nicht_verzagen » 4. Nov 2016, 15:11

Der Obergnom hat angekündigt, einen entsprechenden Passus in die AGB aufnehmen zu wollen:

Das Löschen und Wiedereinstellen von Produkten in regelmäßigen Abständen ist untersagt.

es aber bisher wohl noch nicht geschafft.

Hin und wieder mal was hochschubsen ist mE auch ok. Im Moment gibt es aber z.B. einen Anbieter bei den Büchern, der seine neuesten Angebote alle zwei, drei Tage pusht. Das nervt eindeutig.

Benutzeravatar
tauschgnom
Beiträge: 4785
Registriert: 17. Okt 2010, 16:00
Kontaktdaten:
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Artikel schupsen

Beitrag von tauschgnom » 4. Nov 2016, 18:10

aber wie haben den Passus in unsere Einstellrichtlinien aufgenommen (http://www.tauschgnom.de/content/einstellrichtlinien/30), wo er auch hingehört -- im Gegensatz zu den AGB.

schreib uns bitte mal als PN hier im Forum, wer denn regelmäßig Bücher pushed.

HG, TG

Benutzeravatar
BlaineMono
Beiträge: 14301
Registriert: 15. Apr 2012, 21:41
Kontaktdaten:
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Artikel schupsen

Beitrag von BlaineMono » 4. Nov 2016, 21:53

Alle 2-3 Tage ist ja wohl auch echt ätzend. Ich mach das alle 3-5 MONATE, mit einer handvoll Artikeln.
Lange Tage und angenehme Nächte.

Benutzeravatar
Onkel Lou
Beiträge: 1141
Registriert: 22. Jul 2014, 21:39
Wohnort: Aix la Chapelle
Kontaktdaten:
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Artikel schupsen

Beitrag von Onkel Lou » 5. Nov 2016, 09:35

Also ich persönlich muss sagen:
Ich finde es nervig, egal ob man nach 3 Tagen, nach 3 Monaten oder 1 Jahr einen Artikel löscht und dann wieder neu einstellt. Wahrscheinlich bin ich in der Beziehung prüde, aber ich finde es unfair von den Usern, die das machen, gegenüber den Usern, die sich an die Regeln von Tauschgnom halten. Und dabei ist es mir persönlich egal, ob es am gleichen Tag wieder eingestellt wird, wie man es rauslöscht, oder ob man (hab ich auch schon einen User bei ertappt), ein Buch raus löscht und es nach einem Sicherheitszeitraum von 1-3 Wochen dann wieder neu einstellt. Es ist einfach unfaires Verhalten. :|

Wie wäre es mit folgender Alternative:
Man kann Bücher ja schon jetzt im Forum bewerben - kann man nutzen, funktioniert teilweise sogar auch. Ich schätze mal, etwas schlechter als das Neueinstellen, aber okay.

Jetzt wäre die Frage auch an den Obergnom: könnte man vllt so eine Art "Artikelempfehlung" in die Profilseite einbauen, wo der User einen bestimmten Artikel - wie auf dem Forum - direkt bewerben kann? Vielleicht wäre das ja eine sinnige Alternative für die Pusher?
Damit könnte man ja immerhin solche Bücher, von denen man Angst hat, dass sie untergehen, nochmal gesondert hervor heben, ohne dabei gegen die Regeln zu verstoßen und ohne andere Leute damit zu nerven und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass wirklich neue Artikel zu noch schneller in den unendlichen Tiefen der Artikellisten verschwinden. ;)
Wanderbücher:
Steampunk: https://www.tauschgnom.de/forum/viewtopic.php?f=36&t=61980
SciFi: https://www.tauschgnom.de/forum/viewtopic.php?f=36&t=62033&p=840554
Märchen: https://www.tauschgnom.de/forum/viewtopic.php?f=36&t=62005

Antworten

Zurück zu „Diskussionen zum Tauschgnom“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste