SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Hier ist Platz für Tauschspiele, bitte die Regeln jeweils im Eröffnungspost deutlich machen.
Benutzeravatar
TauschmitTaxina
Beiträge: 15943
Registriert: 20. Nov 2010, 16:29
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von TauschmitTaxina » 13. Jun 2019, 16:59

Für mich ist nichts dabei ;)
Ich lese: Havanna + Postkarten(WB)
Warten: 10 Tage (anke)# Gräser + Himmel fiel(engi)# liebe reihe 27 + Drei Elefanten(cosima)# opa canal grande+cantucci(scholu)#sommer galway# hüttenzauber (juttakarin)# 3 Krimis (fee)

Benutzeravatar
knuffeltrine
Beiträge: 3333
Registriert: 13. Feb 2013, 20:25
Wohnort: Kürten
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von knuffeltrine » 13. Jun 2019, 19:17

Dann ergänze ich mal endlich die Nr. 16 ;)

Knuffeltrine ist die Nr. 1558 und möchte für euch lesen:

1. Astrid Fritz, Die Himmelsbraut (TB)

Südbaden 1520, am Vorabend der Reformation. Antonia verlebt eine unbeschwerte Kindheit auf dem Gestüt der Ritter von Holderstein. Doch dann trifft ein schwerer Schicksalsschlag ihre Familie, und Antonia wird zur Schwester in ein Kloster im Schwarzwald geschickt. Dort führt die Priorin ein hartes Regiment und verbreitet Angst und Schrecken. Auch dass sie ihren Jugendfreund Phillip nie mehr wiedersehen soll, schmerzt Antonia sehr. Dann erheben sich die geknechteten Bauern im Lande, plündern Kirchen und Klöster. Und Philipp, der Anhänger des neuen Glaubens, macht sich auf, seine Antonia zu retten.


2. Lena Falkenhagen, Die Lichtermagd (TB, knapp 10cm geklebter Schnitt im Cover)

Nürnberg 1349: Luzinde, benannt nach der Heiligen Luzia, der Lichtbringerin, lebt in einem Beginenkloster. Als ihr Geheimnis, Mutter eines unehelichen Kindes zu sein, gelüftet wird, verjagt man sie. Für die Bettlerin gibt es kein Mitleid. Als eine jüdische Familie die Christin als Magd anstellt, eröffnet sich ihr eine faszinierende, fremdartige Welt. Niemand ahnt, dass die Lichtermagd das Schicksal hunderter Nürnberger Juden entscheiden wird.


3. Ben Bennett, Solange es Wunder gibt

Sie spürt die Küsse des Mannes, den sie seit Kindertagen kennt und liebt wie niemanden sonst auf der Welt. Er nimmt ihre Hand und zieht sie fort mit sich zu ihrem Lieblingsplatz am Meer. Ein Tag am Strand mit dem Liebsten - das vollkommene Glück. Allein ein Rettungshubschrauber stört die Stille. Und plötzlich fällt Alexandra auf: Nur ihre eigenen Füße hinterlassen Spuren im Sand.


4. Philippa Gregory, "Der Thron der roten Königin" (TB)

Mit kaum zwölf Jahren wird Margaret Beaufort aus dem Hause Lancaster 1455 mit Edmund Tudor verheiratet. Die Familie wartet ungeduldig auf einen Thronfolger. Tatsächlich bekommt Margaret, selbst noch ein Kind, einen Sohn: Henry. Als mit dem Rosenkrieg ein tödlicher Kampf um die Krone entbrennt, gilt Margarets ganzes Streben einem einzigen Ziel: Ihr Sohn soll König von England werden. Denn in einem ist Margaret sich sicher: Gott steht auf ihrer Seite.


5. Barbara Erskine, Die Königin des Feuers (TB, Weltbild, deutliche Leseknicke, Schnitt etwas schmuddelig)

Eine geheimnisvolle Brosche führt die junge schottische Wissenschaftlerin Vivienne Rees in die Welt der keltischen Königin Cartimandua. Schon bald scheint ihr Leben unheilvoll mit dem tragischen Schicksal der kämpferischen Regentin verknüpft zu sein. Eine gefährliche Reise in die Vergangenheit beginnt.


6. Theresa Breslin, Das Medici-Siegel (TB)

Italien 1502: Als der junge Matteo in den Fluss springt, um einem Mordanschlag zu entgehen, ist es kein anderer als Leonardo da Vinci, der ihn aus den Fluten rettet. Der Meister reist in Diensten des finsteren Fürsten Cesare Borgia durchs Land und Matteo darf ihn fortan begleiten. Doch Verbrechen und Tod verfolgen Matteo, den Jungen, dessen Herkunft im Dunkeln liegt: Er trägt etwas bei sich, so gefährlich, dass die Borgias wie die Medicis bereit sind, jeden Mord zu begehen, um es in ihre Hände zu bringen.


7. Jörn Ingwersen, "Schafsköpfen" und "Falscher Hase" (Doppelband,TB)

Eine Leiche nachts am Strand, eine Fahrt mit einem Lamborghini, die in einer Katastrophe endet … Jörn Ingwersen kennt die Abgründe und Schattenseiten der Insel wie kein zweiter. Mit Sprachwitz und der leichten Hand für Spannung erzählt er von den besonderen Verbrechen auf Sylt. Die ideale Ferienlektüre - nicht nur für den Strandkorb! "Ingwersen hat ein Tempo wie Sylt in der Hauptsaison." (amazon)


8. Douglas Preston, Der Codex (TB)

Drei Brüder. Tausend Gefahren. Ein Wettlauf mit der Zeit.

Die Söhne der Familie Broadbent sind seit Jahren zerstritten. Doch dann verschwindet ihr Vater – mitsamt seinem Vermögen. Nur wenn es den Brüdern gelingt, ihre Differenzen zu überwinden, können sie ihn finden und das Erbe retten. Was die drei nicht wissen: Unter den Schätzen, die Maxwell Broadbent im Lauf seines Lebens aus Königsgräbern geraubt hat, befindet sich auch der ›Codex‹. Pharmakonzerne und andere Verbrecher sind bereit, dafür über Leichen zu gehen.


9. Susanne Graf, Der Bildermacher

1. Fall für Carmen Henning und Albert Schneider

Wie ein Kunstwerk sitzt er auf einem Stuhl, von oben bis unten gelb lackiert. Es handelt sich um den bekannten Künstler Broski. Doch er ist tot. Ermordet. Für die junge Kriminalkommissarin Carmen Henning ist dies der erste große Fall, bei dem ihr ausgerechnet der verhasste Kollege Albert Schneider zugeteilt wird. Während sie den Kreis der Verdächtigen eingrenzen und sich mit Bildhauern, Schauspielern und Galeristen herumschlagen, taucht die zweite Leiche auf. Diesmal ist sie grün. Schneider jagt wie ein Zombie mit seinen zweifelhaften Ermittlungsmethoden stur hinter den Verdächtigen her. Derweil versucht Carmen neben der zeitraubenden Polizeiarbeit ihr mittelmäßiges Privatleben im Griff zu behalten. Als es nicht bei den zwei Leichen bleibt, wird es Carmen allmählich im wahrsten Sinne des Wortes zu bunt.


10. P. J. Tracy, Memento (TB)

Manchmal erlöst nur der Tod. Es muss ja nicht der eigene sein. Schneemannwettbewerb in Minneapolis. Auch die beiden Detectives Leo Magozzi und Gino Rolseth bauen fleißig mit, als plötzlich ein Kind wie am Spieß zu schreien beginnt. Die Mittagssonne hat einen Schneemann zum Schmelzen gebracht und sein makabres Innenleben enthüllt – einen toten Polizisten! Als einen Tag später ein weiterer Toter in einem Schneemann in Dundas County entdeckt wird, machen sich die Detectives Leo Magozzi und Gino Rolseth inmitten eines Blizzards auf den Weg nach Norden. Dort, am gefühlten Ende der Welt, entdecken sie mehr als ihnen lieb ist.


11. Markus Walther, Der letzte beisst die Hunde (TB)

Krimis sind ihre Leidenschaft: Mimi, die scharfsinnige, ältere Dame, lebt in ihrer Villa am Rande der Stadt. Eigentlich ist es kaum vorstellbar, dass ihr jemand mit einem herabfallenden Flügel den Garaus machen will. Daher stellt sie gemeinsam mit ihrer Enkeltochter Helen, eigene Ermittlungen an – ganz wie ihre Vorbilder in den Büchern.
Mimi lädt fünf „Verdächtige“ in ihre Villa ein, darunter den Bürgermeister, denn dieser hat ein Motiv: Er will Mimis Grundstück aufkaufen, um darauf ein Einkaufszentrum zu errichten. Doch ist er nicht der einzige, der der alten Dame an den Kragen will. Zusammen mit ihrer Enkelin, ihrem Butler und einem Bügeleisen weiß Mimi sich aber durchaus zur Wehr zu setzen.
Ein mörderisches Vergnügen nimmt seinen Lauf.


12. Nele Neuhaus, Mordsfreunde (TB)

2. Fall für Bodenstein und Kirchhoff

Ein Tierpfleger des Opel-Zoos im Taunus macht eine grausige Entdeckung: im Elefantengehege liegt eine menschliche Hand. Die dazu gehörige Leiche finden Kommissar Oliver von Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhoff von der Hofheimer Kripo in einer frisch gemähten Wiese gegenüber dem Zoogelände. Der Tote war ein Lehrer und vehementer Umweltschützer, der wegen seines Charismas von vielen Schülern glühend verehrt wurde - und von einigen Einwohnern der Stadt ebenso sehr gehasst. Doch liegt hier das Motiv für einen Mord?


13. Maria Regina Kaiser, Der Sänger und die Ketzerin (TB)

Ein Lied von Liebe, Schuld und Tod. Nordspanien, im Jahre 1200: Als Buße für eine schreckliche Schuld hat der einst so lebenslustige Troubadour Peire de Valleronca einige Jahre als Einsiedler verbracht. Als er in seine frühere Welt zurückkehrt, trifft er seine alte Liebe Leonor wieder, die sich den Katharern angeschlossen hat. Keiner von beiden ahnt, dass der Papst bald zum Kreuzzug gegen die Ketzer aufrufen wird und ein blutiger Krieg bevorsteht.


14. Laura Schroff, Immer Montags beste Freunde (TB)

Eine Frau, die alles hat. Ein Junge, dem alles fehlt. Eine untrennbare Freundschaft. Laura ist eine erfolgreiche Verkaufsleiterin, die an einem normalen Montag durch die Straßen von New York hetzt. Sie hat keine Zeit, achtet kaum auf ihre Mitmenschen – auch nicht auf den kleinen Jungen, der sie um Kleingeld anbettelt. Sie ist schon an der nächsten Straßenecke, als sie plötzlich stehen bleibt – und umkehrt. Sie kauft dem hungrigen Maurice etwas zu essen und erfährt von seinem Leben. Von dem Tag an treffen sich Maurice und Laura jede Woche über Jahre hinweg, immer montags. Dies ist die Geschichte ihrer einzigartigen Freundschaft – die bis heute anhält.


15. Kari Köster-Lösche, Mit Kreuz und Schwert (TB)

3. Teil der Sachsen Saga

Auf wundersame Weise wurde die junge Tierärztin Gunhild in die Zeit Karls des Großen zurückversetzt und lebt dort an der Seite ihrer großen Liebe Gerowulf. Als die gewaltsame Einverleibung der Sachsen in das fränkische Reich droht und durch Verrat und Intrigen auch ihre Ehe mit Gerowulf in Gefahr gerät, muß Gunhild sich entscheiden: Soll sie mit ihrem Sohn in die heutige Zeit zurückkehren?


16. Meave Binchy, Zeit der Kastanienblüte (HC)

Blicken Sie hinter die Türen der Chestnut Street in Dublin: Mit ihrem unnachahmlichen Gespür für das Erzählenswerte im Alltäglichen, das Anrührende und Unterhaltsame im Leben ganz gewöhnlicher Menschen gewährt die irische Bestsellerautorin Maeve Binchy ihren Lesern Einblick in die Schicksale der Bewohner der Chestnut Street.
Teils romantisch, teils tragisch, teils heiter und immer warmherzig und berührend sind die Momentaufnahmen, die Maeve Binchy in „Zeit der Kastanienblüte“ vereint hat. Die Autorin lässt die Leser und Leserinnen teilhaben am bunten Treiben, am Weinen und Lachen, Lieben und Streiten von Menschen, die sich bald nicht mehr wie Figuren in einem Buch anfühlen, sondern wie Freunde.
Wie auch schon ihre anderen Romane, darunter "Der grüne See", "Die irische Signora" und "Ein Haus in Irland", die in England, den USA und in Deutschland zu Bestsellern wurden, geht Maeve Binchys Roman „Zeit der Kastanienblüte“ zu Herzen und begeistert durch seine besondere Atmosphäre.


17. Susan Hill, Der Seele schwarzer Grund (TB)

Ein Kind ist verschwunden, der Kidnapper läuft seit Monaten frei herum – Simon Serrailler und sein Ermittlerteam sind kurz davor, alle Hoffnung zu begraben. Da plötzlich kommt dramatische Bewegung in den Fall, den Simon allein und höchstpersönlich verfolgen wird. Denn der Stachel des Misserfolgs sitzt tief.


18. Susanne Kraus, Das Flammensiegel (HC)

Lombardei, im Sommer 1159: Mit einem riesigen Heer belagert Kaiser Friedrich I., genannt Barbarossa, die Stadt Crema. In der nahe gelegenen Burg San Bassano bangt Rotrud, die Kammerzofe der Kaiserin, um das Leben ihres Gatten Trushard. Als ein Ritter kaltblütig umgebracht wird, ist Rotrud nicht länger bereit, tatenlos zu warten, während Trushard in höchster Gefahr schwebt. Als Mann verkleidet, schleicht sie sich in das kaiserliche Lager von Crema. Dort werden die Krieger von mysteriösen Plagen und Todesfällen heimgesucht. Sind es himmlische Zeichen, oder hat ein menschlicher Teufel seine Hand im Spiel? Die Spur führt zu einem dunklen Geheimnis, das die Zukunft des Reiches bedroht ... Der zweite Fall von Rotrud von Saulheim am Hofstaat Friedrichs I.

19. Michael Marcus Thurner, Königin des Schattenlandes (Elfenzeit 2/ HC)

Der Kampf um das Elfenreich Crain nähert sich dem Ende. Gwynbaen, die Weiße Frau, steht vor einer Niederlage. Als ein Attentat auf König Fanmór scheitert, sind ihre Tage gezählt. Fanmór schickt sie und ihre Anhänger in die Verbannung, in die unwirtliche Sphäre des Schattenlandes. Dort wird Gwynbaen zu Bandorchu, der Dunklen Frau. Doch als die Elfen ihre Unsterblichkeit verlieren, erkannt Bandorchu, dass die Zeit für ihre Rache gekommen ist. Nadja Oreso und Robert Valler erhalten währenddessen einen neuen Auftrag: Sie reisen in die englische Stadt York - dort holt die beiden abermals das Schicksal der Elfen ein. In den Wirren des Guy-Fawkes-Festivals geht es um mehr als Folklore und Stadtgeschichte: Die Journalistin und der Fotograf erkennen, dass sie tiefer in die Elfenzeit verstrickt sind, als ihnen bislang bewusst war.


20. Peter Marginter, Das Rettungslos (TB)

Dass ein Mann seine Frau umbringen will, oder umgekehrt eine Frau ihren Mann, dass ist kein Novum als Thema für einen Roman. Interessant wird es jedoch, wenn beide gleichzeitig auf diesen Gedanken kommen und ihn mit größtmöglicher Raffinesse in die Tat umzusetzen versuchen: Sie vergiftet das Bier, dass er jeden Abend zur Tagesschau zu trinken pflegt, er hingegen hat das Ferienhaus auf Mallorca, in dem sie mit ihrem Liebhaber Urlaub machen will, mittels einiger Stangen Sprengstoff so präpariert, dass es beim Eintreten des Pärchens in die Luft fliegen muss.
Aber ebenso überkreuz wie die gegenseitigen Mordpläneist auch die Tücke des Schicksals. Ihr Rendezvous in Mallorca platzt, er entdeckt eine Schwäche für Champagner und läßt das Bier stehen...


21. Patricia Gaffney, Der Duft der Wälder

Sydneys Leben wird auf den Kopf gestellt, als sie nachdem Tod ihres Mannes ins Sommerhaus ihres Vaters zieht. Dort macht ihr nicht nur der ehrgeizige Assistent des Vaters den Hof, sondern auch der sensible, schöne Fremde Michael - eine verbotene Liebe beginnt.


22. Catherine Delors, Die Braut des Jakobiners (TB, ME)

Zur Ehe gezwungen kommt Gabrielle de Montserrat an den Hof von Ludwig XVI. und Marie Antoinette. Dort wird die junge Adelige in den Tumult der Französischen Revolution hineingerissen.
Bald droht auch Gebrielle der Tod auf dem Schafott. Doch ihre erste Liebe, Pierre-Andre Coffinhal, ist mittlerweile Mitglied des Revolutionstribunals. Um ihr Leben zu retten, muss Gabrielle ihn zurückgewinnen.

Mein SUB zum weiteren Stöbern: https://www.lovelybooks.de/bibliothek/knuffeltrine/
Ich lese: " Die Königin der weißen Rose " (e-book)
Mein SUB bei lovelybooks steht immer zum Stöbern bereit: http://www.lovelybooks.de/bibliothek/knuffeltrine/alle/

Benutzeravatar
knuffeltrine
Beiträge: 3333
Registriert: 13. Feb 2013, 20:25
Wohnort: Kürten
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von knuffeltrine » 14. Jun 2019, 16:21

Wünsche allen schon mal ein schönes Wochenende, soll ja wettertechnisch ganz gut werden :)
Ich lese: " Die Königin der weißen Rose " (e-book)
Mein SUB bei lovelybooks steht immer zum Stöbern bereit: http://www.lovelybooks.de/bibliothek/knuffeltrine/alle/

Benutzeravatar
achilles
Beiträge: 6650
Registriert: 25. Mai 2012, 17:00
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von achilles » 14. Jun 2019, 18:32

achilles hat geschrieben:
8. Jun 2019, 13:29

Da ich ab 16. Juni im Urlaub bin, bin ich nicht ablösewillig und schaue mir daher die Liste nicht genauer an.

Allen ein schönes WE :D
Ich lese: Narrentod Warten: WBer: 1; MIdi f. saltoki
Ich höre: Der Rosie Effekt f. SchoLu
SUB: https://www.lovelybooks.de/bibliothek/achilles/1664510555/

Benutzeravatar
knuffeltrine
Beiträge: 3333
Registriert: 13. Feb 2013, 20:25
Wohnort: Kürten
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von knuffeltrine » 14. Jun 2019, 18:58

Schönen Urlaub achilles :)
Ich lese: " Die Königin der weißen Rose " (e-book)
Mein SUB bei lovelybooks steht immer zum Stöbern bereit: http://www.lovelybooks.de/bibliothek/knuffeltrine/alle/

Benutzeravatar
achilles
Beiträge: 6650
Registriert: 25. Mai 2012, 17:00
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von achilles » 14. Jun 2019, 19:31

Dankeschön!
Ich lese: Narrentod Warten: WBer: 1; MIdi f. saltoki
Ich höre: Der Rosie Effekt f. SchoLu
SUB: https://www.lovelybooks.de/bibliothek/achilles/1664510555/

Benutzeravatar
SchoLu
Beiträge: 16024
Registriert: 14. Feb 2013, 09:25
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von SchoLu » 14. Jun 2019, 21:54

Wo geht's denn hin?
*Leuchten unserer Träume & Geschmack von Glück f regenprinz *One of us is lying & Shadows f kodiak *Immer wieder Sommer f Juttakarin *Weit weg & ganz nah f Elo
📖 Schluss mit Plastik f Anke

Benutzeravatar
achilles
Beiträge: 6650
Registriert: 25. Mai 2012, 17:00
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von achilles » 15. Jun 2019, 12:03

Nach Norditalien an den Ortasee
Ich lese: Narrentod Warten: WBer: 1; MIdi f. saltoki
Ich höre: Der Rosie Effekt f. SchoLu
SUB: https://www.lovelybooks.de/bibliothek/achilles/1664510555/

Benutzeravatar
SchoLu
Beiträge: 16024
Registriert: 14. Feb 2013, 09:25
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von SchoLu » 15. Jun 2019, 14:59

achilles hat geschrieben:
15. Jun 2019, 12:03
Nach Norditalien an den Ortasee
Hach, bella Italia :D
Ich zähle auch schon die Tage, wir müssen diesmal ja auf die Sommerferien warten :roll:
Ich wünsche dir einen schönen Urlaub! =)
*Leuchten unserer Träume & Geschmack von Glück f regenprinz *One of us is lying & Shadows f kodiak *Immer wieder Sommer f Juttakarin *Weit weg & ganz nah f Elo
📖 Schluss mit Plastik f Anke

Benutzeravatar
achilles
Beiträge: 6650
Registriert: 25. Mai 2012, 17:00
zum Regal zu den Gesuchen

Re: SUB-Tauschspiel - neue TN gern gesehen !

Beitrag von achilles » 15. Jun 2019, 15:40

Dankeschön!
Ich lese: Narrentod Warten: WBer: 1; MIdi f. saltoki
Ich höre: Der Rosie Effekt f. SchoLu
SUB: https://www.lovelybooks.de/bibliothek/achilles/1664510555/

Antworten

Zurück zu „Tauschspiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast