Eure Tops und Flops 2019

Hier könnt ihr über Autoren und Büchern diskutieren und Fragen zu diesen Themen stellen.
Benutzeravatar
Kleine_Raupe
Beiträge: 2149
Registriert: 13. Feb 2013, 10:36
zum Regal zu den Gesuchen

Eure Tops und Flops 2019

Beitrag von Kleine_Raupe » 3. Jan 2020, 14:38

Hallo ihr Lieben!

Jedes Jahr freue ich mich auf diesen Thread, in dem man sein Lesejahr Revue passieren lassen kann. Also postet fleißig eure Listen, ihr könnt natürlich auch Kategorien weglassen. Und bitte weitersagen, damit möglichst viele TP hier reinschauen.

Hier sind die Kategorien (habe sie auf TmTs Vorschlag hin um zwei ergänzt):

Buch des Jahres:
Flop des Jahres
Hörbuch des Jahres
Überraschend gut
Sachbuch
Auf Reisen
Etwas Biographisches
Etwas Witziges
Etwas Spannendes
Etwas Historisches
Etwas Phantastisches
Sensible Themen
Was fürs Herz
Mit Bildern
Etwas zum Verschenken
Meine persönliche Entdeckung

Viel Spaß beim Posten und Lesen!
Ich lese: Die Villa am Elbstrand (WB)
Warteschlange: Couchsurfing im Iran (Anke), WB, Ein Coffee to go in Togo (TmT), Ismael (Anke)

Benutzeravatar
TauschmitTaxina
Beiträge: 17331
Registriert: 20. Nov 2010, 16:29
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Eure Tops und Flops 2019

Beitrag von TauschmitTaxina » 3. Jan 2020, 15:29

danke kleine_raupe fürs eröffnnen :D

muss die Tage mal schauen ;)
Ich lese: Goldsommer (achilles)
Warten: 1 Krimi (tauschfee)#borderlines+krimi(saltoki)# 1x cosima# grenzenlos+Mistv.(anke)*Omni#Hansen 2(engi)#Liebesinsel*Kirschblüten(gartenf)*Mordheide(Blanca)

Benutzeravatar
dieleistens
Beiträge: 8319
Registriert: 13. Feb 2013, 07:48
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Eure Tops und Flops 2019

Beitrag von dieleistens » 3. Jan 2020, 15:39

Habe auch hergefunden.......dann muss ich nur noch die Liste zusammen stellen......danke ans Räupchen!!!

Benutzeravatar
Gerbera24
Beiträge: 3269
Registriert: 13. Apr 2011, 13:49
Wohnort: Mittelfranken
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Eure Tops und Flops 2019

Beitrag von Gerbera24 » 3. Jan 2020, 15:58

Gefunden. Muss auch erst überlegen. Top und Flop ist einfach, aber der Rest.... Ich ergänze meine Liste später noch.
Zuletzt geändert von Gerbera24 am 3. Jan 2020, 16:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gerbera24
Beiträge: 3269
Registriert: 13. Apr 2011, 13:49
Wohnort: Mittelfranken
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Eure Tops und Flops 2019

Beitrag von Gerbera24 » 3. Jan 2020, 16:04

Buch des Jahres: Geheimnisse der Hecken von Rudi Beiser
Dieses Buch ist so toll aufgemacht und man liest sich irgendwie sofort fest. Seit ich das Buch gelesen habe, habe ich es immer wieder zur Hand genommen und mir überlegt, welche Pflanze ich noch daheim pflanzen möchte.

Flop des Jahres: Draußen von Klüpfl/Kobr
Selten so einen schlechten Thriller gelesen. Hallo Logik? Hallo Spannung? Hallo Charaktere? Die mich vertane Lesezeit und ich musste nicht lange überlegen, welches das schlechteste Buch in 2019 war.

Hörbuch des Jahres: Meistens kommt es anders, wenn man denkt von Petra Hülsmann
Ich habe nur drei Hörbücher gehört und das war das Beste. Wieder besser als das Buch davor, aber kommt leider nicht an ihre ersten Romane hin.

Überraschend gut: Herkunft von Sasa Stanisic
Ich lese eher keine prämierten Bücher, aber dieses hatte ich gewonnen. Und es hat mich direkt umgehauen. Erstens das Thema Heimat und Herkunft und dann die kurzweilige Umsetzung.

Sachbuch: Von Oma mit Liebe (neben dem Buch über Hecken)
Ein tolles Backbuch, wo ich schon einiges ausprobiert habe und alles gelungen ist. Die Bilder sind vielleicht nicht so herausragend wie in anderen Kochbüchern, aber die Rezepte sind wahnsinnig gut.

Auf Reisen: Jane Austen- Jagd auf das verschollene Manuskript von Flynn
Meine Erwartungen waren niedrig, da mich in letzter Zeit viele Romane zum Thema enttäuscht haben. Aber sowohl Darstellung der Zeit als auch Ende waren stimmig. Das Buch hat mich in eine andere Zeit entführt.

Etwas Biographisches: Die Australierin von Ulrike Renk
Lang fand ich das Buch besser als die Ostpreußensaga, aber dann kamen leider zu viele Längen und Emilia trat in den Hintergrund.

Etwas Witziges: Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt von McFarlane: Ich fand es war die perfekte Mischung zwischen Liebesgeschichte, Humor, Gesellschaftskritik und Leben. Für mich war es seit langem wieder ein Buch, das mir eine schlaflose Nacht bereitet hat, da ich es nicht aus der Hand legen konnte.

Etwas Spannendes: Die Geschichte der Einsamkeit von John Boyne
Das Buch hat mich berührt und auch aufgerüttelt. Das Thema ist leider weiterhin aktuell. Es gab Wendungen, die ich nicht geahnt habe. Es gab Geheimnisse, die nicht geheim bleiben sollten. Und es gibt eine Wahrheit, die immer ans Licht kommen sollte.

Etwas Historisches: Land der Verheißung von Leila Meacham
Das Buch hat mich sehr gut unterhalten. Es geht über mehrere Generationen und trotzdem fühlt man sich immer jemandem verbunden. Der Schreibstil ist toll und nebenbei erfährt man viel über die Politik in dieser Zeit. Und das ganze ohne die Brutalität, die man beim Thema Sklaverei normalerweise findet in Büchern.

Etwas Phantastisches: Enders Spiel von Orson Scott Card
Das Buch wurde mir als Dystopie empfohlen und mir hat es sehr gut gefallen, obwohl gar nicht mein Genre. Der Protagonist wird mir noch lange in Erinnerung bleiben.

Sensible Themen:#ichwillihnberühren
Ein heißer Anwärter für das Highlight des Jahres. Schon dreimal gelesen und jedes Mal Herzklopfen. Autenthisch und wahnsinnig süß. Endlich wieder eine Liebesgeschichte, die mich absolut begeistert hat.

Was fürs Herz: #ichwillihnberühren: Passt auch hier. So schön das Buch!
oder A love for christmas von Lauren Layne: Das Ende ist einfach super.

Etwas zum Verschenken: Lotte und die Oma- Tage von Zedelius: Mein Sohn liebt das Buch. Lotte und Oma machen Dinge, wie im echten Leben auch, zum Beispiel auf den Spielplatz gehen oder Kuchen backen. Damit kann jedes Kind etwas anfangen.

Meine persönliche Entdeckung: Brigitte Glaser mit Rheinblick und Bühlerhöhe. Für mich war zwar der Schreibstil gewöhnungsbedürftig, aber letztendlich haben mich beide Bücher gepackt.
Zuletzt geändert von Gerbera24 am 3. Jan 2020, 20:56, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Kleine_Raupe
Beiträge: 2149
Registriert: 13. Feb 2013, 10:36
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Eure Tops und Flops 2019

Beitrag von Kleine_Raupe » 3. Jan 2020, 18:46

Gerbera24 hat geschrieben:
3. Jan 2020, 16:04
Flop des Jahres: Draußen von Klüpfl/Kobr
Selten so einen schlechten Thriller gelesen. Hallo Logik? Hallo Spannung? Hallo Charaktere? Die mich vertane Lesezeit und ich musste nicht lange überlegen, welches das schlechteste Buch in 2019 war.
Witzig, "Draußen" lese ich gerade und bin auch kurz davor, das Buch abzubrechen. Werde ich nun auch tun, denke ich. :mrgreen:
Ich lese: Die Villa am Elbstrand (WB)
Warteschlange: Couchsurfing im Iran (Anke), WB, Ein Coffee to go in Togo (TmT), Ismael (Anke)

Benutzeravatar
Gerbera24
Beiträge: 3269
Registriert: 13. Apr 2011, 13:49
Wohnort: Mittelfranken
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Eure Tops und Flops 2019

Beitrag von Gerbera24 » 3. Jan 2020, 19:03

Kleine_Raupe hat geschrieben:
3. Jan 2020, 18:46
Gerbera24 hat geschrieben:
3. Jan 2020, 16:04
Flop des Jahres: Draußen von Klüpfl/Kobr
Selten so einen schlechten Thriller gelesen. Hallo Logik? Hallo Spannung? Hallo Charaktere? Die mich vertane Lesezeit und ich musste nicht lange überlegen, welches das schlechteste Buch in 2019 war.
Witzig, "Draußen" lese ich gerade und bin auch kurz davor, das Buch abzubrechen. Werde ich nun auch tun, denke ich. :mrgreen:
Kodiak fand es auch nicht gut und engi hat am besten der Sprecher gefallen. Wenn ich es nicht in einer Leserunde gelesen hätte, hätte ich es definitiv abgebrochen.

Benutzeravatar
borgi
Beiträge: 2968
Registriert: 14. Feb 2013, 10:28
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Eure Tops und Flops 2019

Beitrag von borgi » 3. Jan 2020, 23:06

oh spannend, Gerbera.

#ichwillihnberühren
habe ich schon seit seiner Vorstellung im Visier. Leider ist das weder auf den Tauschportalen noch in der Bücherei zu haben. Auch ebay eher hochpreisig. Werde weiter danach suchen.

Benutzeravatar
Gerbera24
Beiträge: 3269
Registriert: 13. Apr 2011, 13:49
Wohnort: Mittelfranken
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Eure Tops und Flops 2019

Beitrag von Gerbera24 » 4. Jan 2020, 09:03

Ich könnte es dir leihen. Ist ein Behaltebuch, aber leihen wäre kein Problem.

Benutzeravatar
dieleistens
Beiträge: 8319
Registriert: 13. Feb 2013, 07:48
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Eure Tops und Flops 2019

Beitrag von dieleistens » 4. Jan 2020, 14:15

Zwar habe ich erst zwei Kategorien geschafft, auszufüllen, werde das in den nächsten Tagen nach u. nach nachholen.......aber der Anfang ist wenigstens schon mal gemacht.....

Buch des Jahres

Kranichland von Anja Baumheier
Selten hat mich ein Buch so langfristig beeindruckt wie "Kranichland". Zwar kann ich mich nicht mehr an jedes Detail erinnern, da ich es am Anfang des Jahres gelesen habe, aber es hat mich lange Zeit nicht los gelassen, absolute Leseempfehlung für alle, die es noch nicht kennen.......Wie eine Diktatur ganze Familien kaputt macht, was sie nicht nur mit Erwachsenen, sondern auch mit Kindern anstellt, sie benutzt, hat mich zutiefst bestürzt.......da ich vor 20 Jahren in den neuen Ländern meine neue Heimat gefunden habe, bewegt mich diese Thematik nach wie vor .....ich habe hier viele Freunde, u. es wird nicht immer u. überall frei über die DDR gesprochen aus unterschiedlichsten Gründen.......zum Teil waren Eltern oder man selber systemtreu (ich erlaube mir darüber kein Urteil, denn ich weiß nicht, wie ich selber gehandelt hätte), es ist zumindest oft ein heikles Thema, Ihr wisst bestimmt, was ich meine.....dafür, dass die Autorin selber nur 10 Jahre in der DDR gelebt hat, da sie Jahrgang 1979, hat sie hier wirklich ein Meisterwerk abgeliefert.....allerdings hat sie natürlich dadurch selbst für die Zukunft die Latte sehr hoch gelegt, schon mit dem Nachfolgebuch ist sie hinter meinen Erwartungen zurück geblieben....

Gut Greifenau von Hanna Caspian - die gesamte Triologie
Dank unserer lieben Franzi konnten wir bei den "aktuellen Romanen" die gesamte Triologie lesen, u. ich habe alle drei Teile verschlungen......ich habe die Protagonisten (allen voran natürlich Konstantin und Katharina) ins Herz geschlossen u. mit ihnen gefiebert, u. ich bin u war mal wieder froh, dass ich als Frau heute u. im Jetzt lebe. Ich war wieder mal wie so oft entsetzt, was Frauen vor hundert Jahren alles nicht durften......interessiert hat mich auch alles, was mit Ostpreußen zu tun hat.......

***********************************

Flop des Jahres

Eine Familie in Deutschland von Peter Prange
Ich weiß, dass einige von Euch das Buch toll fanden, mich haben die vielen Personen irgendwie einfach nur verwirrt.....vllt hätte ich länger durchhalten sollen, aber mittlerweile breche ich Bücher ab, wenn sie mich nach dem ersten Drittel noch nicht gepackt haben.......mein SuB ist dafür einfach zu groß.......

***********************************

Hörbuch des Jahres

Kein Hörbuch gehört

***********************************

Überraschend gut
Nächstes Jahr in Havanna - Chanel Cleeton
Dieses Buch ist in zwei unserer Leserunden gewandert (aktuelle und Murmelitos), u. ich weiß schon gar nicht mehr, wo ich es mitgelesen habe..... :oops: Vllt hätte ich es sonst gar nicht unbedingt gelesen, das Cover fand ich irgendwie ein bisschen kitschig, egal, es hat mich von Anfang an gepackt.........vor vielen Jahren hätte ich die Möglichkeit gehabt, mindestens ein paar Tage in Kuba zu verbringen, heute bereue ich, dass ich es nicht getan hab.......ich wollte (zum wiederholten Male) in der Hurrican Saison von Frankfurt nach Mexiko fliegen, u. es war klar, wir können Mexiko nicht anfliegen wg akuter Hurrican Warnung, wir hätten auf unbestimmte Zeit in Kuba Zwischenstation gemacht, vermutlich sogar auf Kosten der Airline.......damals bin ich vom Flug zurückgetreten......schade!!!! Die Geschichte u. die Menschen dieses Landes haben mich in diesem Buch so fasziniert, zumal ich auch ein Jahr meines Lebens in Florida gearbeitet habe, woher die Protagonistin stammt.......ich habe vieles über Kubas Geschichte erfahren, was ich vorher nicht wusste......der zweite Band subt bereits u. freu mich zeitnah darauf, ihn zu lesen......

***********************************

Sachbuch



***********************************

Auf Reisen


***********************************

Etwas Biographisches


***********************************

Etwas Witziges


***********************************

Etwas Spannendes

Sister, sister von Sue Fortin
Ist jetzt auch schon wieder etwas her, dass ich dieses Buch gelesen habe, allerdings weiß ich noch, dass ich es kaum aus der Hand gelegt habe damals, bzw. quasi den Atem angehalten habe, weil ich spürte, ahnte, dass hier mit dieser zweiten Schwester irgendetwas nicht stimmte......Zwischen den Zeilen war diese Anspannung da, ein packendes Buch, absolute Leseempfehlung für alle, die es noch nicht kennen......außerdem ist , wie einige von Euch wissen (engi!!!), das Schwestern-Thema immer wieder meins..... :roll:


***********************************

Etwas Historisches

Der Jahrhundertsturm von Richard Dübell

******************************************************************************************

Etwas Phantastisches


***********************************

Mit Bildern

***********************************

Etwas zum Verschenken



***********************************

Meine persönliche Entdeckung
Zuletzt geändert von dieleistens am 18. Jan 2020, 12:50, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines über Autoren und ihre Werke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste