Freunde des unblutigen Krimis

Platz für eine kleine Plauderei am Kamin
Benutzeravatar
KCNash
Beiträge: 9059
Registriert: 13. Feb 2013, 09:40
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Freunde des unblutigen Krimis

Beitrag von KCNash » 9. Nov 2019, 10:59

Oder es ist gemeint, dass die USA und Deutschland sich mal aussprechen müssen?

Benutzeravatar
Mosel
Beiträge: 3309
Registriert: 12. Jun 2014, 22:48
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Freunde des unblutigen Krimis

Beitrag von Mosel » 9. Nov 2019, 12:37

hmm....rgendwe überzeugt mich das auch nicht. gerade Trump und aussprechen...

die heutige mit dem Deutschlandgesicht mit Narbe ist auch nicht schlecht.
Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domet.

Benutzeravatar
KCNash
Beiträge: 9059
Registriert: 13. Feb 2013, 09:40
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Freunde des unblutigen Krimis

Beitrag von KCNash » 9. Nov 2019, 15:10

Mit Trump kann man sich nicht aussprechen. Und Mitarbeiter von ihm, die vernünftiger sind, werden ja irgendwann gefeuert. Aber wenn AKK jetzt diese zwei Prozent fordert, die er schon lange verlangt, wird ihm das wohl gefallen. Was der Sinn der Sache sein dürfte. Wenn ihr hier kaum jemand zutraut, Kanzlerin zu werden, dann hätte sie offenbar gern Unterstützung aus Übersee.

Benutzeravatar
Mosel
Beiträge: 3309
Registriert: 12. Jun 2014, 22:48
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Freunde des unblutigen Krimis

Beitrag von Mosel » 9. Nov 2019, 17:10

ich denke, mit America first hat er alles gesagt. mit dem Mann sich auf irgendwas einigen geht nur, wenn man eine WinWinsituation schafft. Er ist Geschäftsmann und alles was er tut muss einen Gewinn abwerfen. er handelt nach wie vor als schmieriiger Immobilienhai, gerade die Ukrainekrise zeigt das wieder. Er hat immer genauso gehandelt, Macht ausgenutzt, bei Deals nichts ohne Hintergedanken gemacht, immer wenn er mit einer Hand gab, nimmt er gleichzeitig etwas mit der anderen Hand. Gerne zum NAchteil seines Landes, wenn dabei für ihn und seine Familie ein Vorteil entsteht.

ich glaube er weiß vermutlich gar nicht so recht, was eine aussprache ist. Kannst du ihn mit einem echten Kumpel vorstellen ? ich nicht. er hat Wirtschaftsfreunde a la eineHandwäschtdieandere und Golfkumpel, aber seine Frau ist alles andere als eine Seelenverwandte und ein Mann, der immer recht hat und nie was zugibt und Macht immer nur mißbraucht bzw ausspielt, der wird weder wirklich gute Beziehungen in seinem Leben haben noch wissen, was eine aussprache ist. Macht Deutschland was er sagt, sind sie gut Freunde bzw wenn die Situation es gerade für sein Ansehen gebietet, machen die es nicht, wird herumgehackt und unter Druck gesetzt. was soll man denn da aussprechen ?
Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domet.

Benutzeravatar
KCNash
Beiträge: 9059
Registriert: 13. Feb 2013, 09:40
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Freunde des unblutigen Krimis

Beitrag von KCNash » 10. Nov 2019, 07:13

So sehe ich das auch. Freunde im eigentlichen Sinn hat der bestimmt nicht, nur Pseudofreunde, die ihm nützen.

Benutzeravatar
Mosel
Beiträge: 3309
Registriert: 12. Jun 2014, 22:48
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Freunde des unblutigen Krimis

Beitrag von Mosel » 10. Nov 2019, 17:35

eigentlich ein armes S.....

keine Freunde, eine Ehefrau, die offenbar nix mit ihm zu tun haben will, die Justiz im Nacken und die Beliebtheitswerte grottig.es kann recht einsam sein im weißen Haus

er schien sich aber auch nie um echte Freunde bemühtz zu haben. Typischer Narzist, sucht Bewunderer statt Freunde.

wäre ja alles nur tragisch, wenn nicht Millionen von *piep* in ihm einen Held oder den Kumpel von Nebenan sehen würden.
Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domet.

Benutzeravatar
KCNash
Beiträge: 9059
Registriert: 13. Feb 2013, 09:40
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Freunde des unblutigen Krimis

Beitrag von KCNash » 12. Nov 2019, 10:38

Wer kann den als Kumpel betrachten mit Wolkenkratzern, auf denen groß sein Name steht usw.?

Benutzeravatar
Kitty111
Beiträge: 4187
Registriert: 20. Feb 2013, 11:31
Wohnort: Rheinhessen
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Freunde des unblutigen Krimis

Beitrag von Kitty111 » 12. Nov 2019, 13:46

Ach, die Wolkenkratzer und die Millionen würden mich nicht stören. Aber diese Entenschnut und das dumme Zeug, das der babbelt! **brrrrrr**
Liebe Grüße
Kitty


Eh ich mich uffresch ist es mir lieber egal

Benutzeravatar
KCNash
Beiträge: 9059
Registriert: 13. Feb 2013, 09:40
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Freunde des unblutigen Krimis

Beitrag von KCNash » 12. Nov 2019, 14:46

Auch ärmere Leute von nebenan können dummes Zeug von sich geben und doof aussehen, aber bei Trump sollte jedem klar sein, dass das eine andere Gesellschaftsschicht ist. Der hat vermutlich nie in seinem Leben in einem Supermarkt eingekauft. Nur so ein Beispiel.

Benutzeravatar
Mosel
Beiträge: 3309
Registriert: 12. Jun 2014, 22:48
zum Regal zu den Gesuchen

Re: Freunde des unblutigen Krimis

Beitrag von Mosel » 12. Nov 2019, 16:14

KCNash hat geschrieben:
12. Nov 2019, 10:38
Wer kann den als Kumpel betrachten mit Wolkenkratzern, auf denen groß sein Name steht usw.?
das ist ja das Fasznienierende an ihm und Johnson. Sie sprechen die kleinen Leute an und geben vor, in deren Namen zu sprechen und die glauben das auch noch. Aber Obama ist Teil des Etablissments ......ja, klar...
Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domet.

Antworten

Zurück zu „Kaminzimmer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast